Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Auflassung

zur Übereignung eines Grundstücks erforderliche Einigung zwischen Veräußerer und Erwerber über den Eigentumsübergang (Eigentum) des Grundstücks in Form eines dinglichen Vertrages. Die Auflassung muss bei gleichzeitiger Anwesenheit beider Vertragspartner (Veräußerer und Erwerber) vor einem Notar erklärt werden; persönliche Anwesenheit ist nicht erforderlich, Stellvertretung ist möglich.

Einigung über den Eigentumsübergang von Grundstücken und grundstücksähnlichen Rechten. Sie ist notariell zu beurkunden und bei gleichzeitiger Anwesenheit des Veräußerers und Erwerbers bzw. deren Bevollmächtigten zu erklären. Die Vorlage der Auflassung ist Voraussetzung zur Umschreibung des Eigentümers im Grundbuch. Wenn die Eigentumsübertragung erst einige Zeit später als der Kaufvertrag erfolgen soll, kann zur Sicherung der Vertragspartner eine Auflassungsvormerkung beantragt werden, die sofort im Grundbuch eingetragen wird und einer Verfügungssperre gleichkommt.

ist die Eigentumsübertragung bei Grundstücken. Veräußerer und Erwerber müssen hierzu gleichzeitig vor einer zuständigen Stelle (Notar, Grundbuchamt) erscheinen. Die Eintragung ins Grundbuch ist zwingend notwendig, ohne sie ist das Eigentum nicht übergegangen. Daher läßt man bis zum endgültigen Eintrag eine Auflassungsvormerkung vornehmen, die den Anspruch des Grundstückskäufers bereits vorab sichert.

Vorhergehender Fachbegriff: Auflagengröße | Nächster Fachbegriff: Auflassungsvormerkung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kennzeichnungsverfahren | Konjunktive Entscheidungsregel | Mischungsrechnung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon