Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

gleitende Planung

(revolvierende, rollende oder überlappende Planung) Konzept für die Anpassung von Plänen an sich ändernde Daten. Wie die flexible Planung geht auch die gleitende Planung von der Erkenntnis aus, dass die zeitliche Aufspaltung einer komplexen Entscheidung in Teilentscheidungen und damit eine sichere Entscheidungsfindung bei sich sukzessiv verbessernder Informationslage möglich ist. Die gleitende Planung im Zusammenhang mit der Errichtung eines Automobilwerkes beginnt z. B. mit der Festlegung des Standorts. Erst später ist zu entscheiden, welche Modellreihe produziert werden, und noch später, welchen Tagesausstoss die Produktion erreichen soll. Die im Laufe der Zeit zufliessenden Informationen reduzieren die Unsicherheit bezüglich der Entscheidungsgrundlagen. Der gleiche Gedanke liegt der Verschachtelung von Plänen mit unterschiedlichem Zeithorizont zugrunde. Monatspläne sind in Jahrespläne, diese in Mehrjahrespläne integriert. Ist eine Zeiteinheit eines hierarchisch untergeordneten Planes abgelaufen, z.B. ein Monat, so wird der "darüberliegende" Planungszeitraum, das ist ein Jahr, genau einen Monat auf der Zeitachse vorgeschoben. Die Plandaten dieser "neuen" zwölf Monate können entsprechend den jetzt vorhandenen Informationen verändert bzw. um einen Monat fortgeschrieben werden. Die sukzessive Verbesserung der kurzfristigen Detailplanung wirkt sich dadurch gleichermassen fortlaufend in einer Verbesserung der mittel- und langfristigen Grobplanung aus.          Literatur: Kuhn, A., Unternehmensführung, 2. Aufl., München 1990, S. 72f.

Vorhergehender Fachbegriff: gleitende Paritätsanpassung | Nächster Fachbegriff: gleitender Durchschnitt



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Homogenität des Markts | schlanke Produktion | kombinierte Anpassung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon