Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

SWOT-Analyse

SWOT-Analyse ist die Abkürzung für Strengths and Weaknesses, Opportunities and Threats - Analyse.

Die SWOT-Analyse untersucht Chancen und Risiken, die sich aus der Umwelt des Unternehmens ergeben und führt sie mit den unternehmenseigenen Stärken und Schwächen (meist in einem Report) zusammen. Sie versucht also zu analysieren, welche Chancen und Gefahren mit der weiteren Unternehmensentwicklung verbunden sein können.

Die SWOT-Analyse ist ein Instrument der strategischen Planung und Unternehmensführung. Auf ihrer Basis können Strategien abgeleitet werden, die den langfristigen Erfolg des Unternehmens sicherstellen sollen.

Häufig wird auch der Begriff TOWS-Analyse verwendet.

Siehe auch: Stärken-ßchwäehenana-lyse; Strategisches Marketing

(A)  (allgemeine Charakterisierung) dient der Problemfeststellung in der strategischen Planung. Die SWOT-Analyse (SWOT: Strengths-Weaknesses-Opportunities-Threats; auch SOFT: Strength, Oppor-tunities, Failures, Threats) ist der Abschluss der strategischen Umfeld- und Unternehmensanalyse. Die im Risiko-Chancen-Katalog der externen Unternehmensanalyse enthaltenen Daten sind mit dem Stärken- Schwächen-Profil der internen Unternehmensanalyse zu vergleichen, um den Deckungsgrad der Chancen und Risiken mit den Stärken und Schwächen festzustellen. Die dabei möglichen Konstel-lationen und die daraus resultierenden Strategien können in einer SWOT-Analyse zusammengefasst werden. Einzelheiten und Beispiel zur SWOT-Analyse siehe   Analysemethoden, betriebswirtschaftliche, dort insbesondere Abbildung
1.  (B)  (insbesondere im  Marketing). SWOT steht für Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Op-portunities (Chancen), Threats (Risiken) und bezeichnet ein Konzept zur Zusammenfassung der Ergeb-nisse der strategischen Situationsanalyse. Die SWOT-Analyse kombiniert Verfahren der Umwelt-, Markt- und Unternehmensanalyse, indem sie externe Chancen und Risiken des Marktes und der Umwelt den internen Stärken und Schwächen des Unternehmens gegenüberstellt. Dabei zeichnet sie sich durch ihre Einfachheit und Integrativität aus. (C)  (insbesondere in der   Unternehmensplanung). Sie beschäftigt sich mit der Erfassung der Stärken (Strengths) und Schwächen (Weaknesses) des eigenen Unternehmens aus interner Sicht oder der Sicht der   Geschäftsprozesse sowie der Chancen (Opportunities) und Risiken (Threats) aus Markt- oder Kundensicht. Die über die SWOT-Analyse identifizierten Ist-Eigenschaften der Geschäftsfelder und Geschäftsprozesse sollen nach Plan geändert werden. Hierzu dienen strategische Projekte oder Initiativen, deren Auswirkungen sich durch Ziel- und   Kennzahlensysteme und den Ansatz der   Balanced Scorecard mit konkreten Planvorgaben beurteilen und steuern lassen.

Vorhergehender Fachbegriff: SWOT | Nächster Fachbegriff: SWX Swiss Exchange



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Eurobanken | Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) | Zielindifferenz, Zielneutralität

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon