Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Basler Ausschuss für Bankenaufsicht

von den Präsidenten der Zentralbanken (in Deutschland der Präsident der Deutschen Bundesbank) der G10 Länder 1974 ins Leben gerufener Ausschuss, der sich aus Vertretern der Zentralbanken und der Bankaufsichtsbehörden (in Deutschland  BaFin) von Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, den Niederlanden, Schweden, der Schweiz, Spanien, den USA und dem Vereinigten Königreich zusammensetzt. Der Ausschuss tritt in der Regel bei der Bank für internationalen Zahlungsausgleich in Basel zusammen, wo sich auch sein ständiges Sekretariat befindet.

(engl.: Basle Committee an Banking Supervision — BCBS). Gegr. 1974. Sitz: Basel. Aufgaben: Förderung der Angleichung von allgemeinen Bankaufsichts-Methoden und -Standards; Formulierung allgemein gültiger Aufsichtsstandards und „Best-Practice-Verfahren"; Schließung von Lücken bei der länderübergreifenden Bankenaufsicht. Dadurch soll sichergestellt werden, dass auch ausländische Kreditinstitute in angemessener Weise der Bankenaufsicht unterliegen. Mitglieder sind sowohl Zentralbanken (der G 10-Länder) als auch sonstige für die Bankenaufsicht formal zuständige Behörden aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, den Niederlanden, Schweden, der Schweiz, Spanien, dem Vereinigten Königreich und den USA. Die EZB nimmt an den Sitzungen als Beobachter teil. Über ein Netzwerk regionaler Ausschüsse werden die Kontakte mit Nicht-G 10-Ländern gewährleistet. Der BCBS ermöglicht über ein leistungsstarkes Sekretariat einen Erfahrungsaustausch zwischen Aufsichtsbehörden weltweit. S. a. Internationale Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden (IAIS), Internationale Organisation der Wertpapieraufsichtsbehörden (IOSCO), Joint Forum. http://www.bis.org/bcbs/aboutbcbs.htm

Vorhergehender Fachbegriff: Basler Abkommen | Nächster Fachbegriff: Basler Konkordat



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Heimatbörse | Produktionsgütermarketing | Eigenfertigungs-Fremdbezug-Entscheidung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon