Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

(BSH). Eine Oberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. Sitz: Hamburg und Rostock. Das BSH ist der maritime Dienstleister des Bundes. Zu seinen Aufgaben zählen: (1) allgemeine Schifffahrtsdienste: Schiffsvermessung aller deutschen Seeschiffe. Ausstellung internationaler und nationaler Schiffsmessbriefe. Entscheidung über die Zulassung zur Ausbildung und die Befähigung von Seeleuten. Schifffahrtsförderung (durch Gewährung von finanziellen Hilfen für die deutsche Handelsflotte). Führung der Schiffsstatistik. Das BSH stattet als Flaggenbehörde die Schifffahrt mit Dokumenten zum Nachweis des Flaggenführungsrechts aus (Flaggenbescheinigungen, Flaggenzertifikate) und führt das deutsche Flaggenregister. (2) Prüfung und Zulassung der nautischen Schiffsausrüstung, einschl. Funkanlagen. (3) Seevermessung und nautischer Informationsdienst: Wracksuche und -kontrolle. Bereitstellung von Seekarten sowie des elektronischen Seekartendarstellungs- und Informationssystems — (engl.) Electronic Chart Display and Information System (ECDIS). Nautische Veröffentlichungen (wie Jahrbücher, Seehandbücher). (3) Meereskundliche Dienste und Untersuchungen zur Sicherung der Seefahrt: wie Gezeitenvorausberechnung, Wasserstandsvorhersagen und Sturmflutwarnungen, Eisdienst. (4) Nutzung und Schutz der Meere: Überwachung der Meeresverschmutzung. Die bei Überwachungsfahrten gewonnenen Daten werden in der MeeresumweltDatenbank (MUDAB) gespeichert. Das BSH ist die Bußgeldbehörde für Umweltverstöße der Schifffahrt. Es stellt auch Ölhaftungsbescheinigungen aus, mit denen Öltankschiffe eine ausreichende Versicherung gegen etwaige Umweltschäden nachweisen müssen. www.bsh.de

Vorhergehender Fachbegriff: Bundesamt für Naturschutz | Nächster Fachbegriff: Bundesamt für Strahlenschutz



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Haftungsrecht | Ottawa-Konvention | Preis-Mix

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon