Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Branntweinsteuer/Branntweinmonopol

Verbrauchsteuer auf Grundlage des Gesetzes über das Branntweinmonopol von 1922 in der Änderung durch die Lebensmittelkennzeichnungsverordnung von 1988. Steuerobjekt: Branntwein im Sinne solcher Erzeugnisse, die – ohne Rücksicht auf ihre Gewinnungsart und ihren Aggregatzustand– Äthylalkohol enthalten und in denen dieser Weingeist als wertbestimmender Anteil vorhanden ist, sofern nicht für das weingeisthaltige Erzeugnis wie z. Branntweinsteuer/Branntweinmonopol Bier, Wein oder Schaumwein besondere Bestimmungen gelten, oder das Erzeugnis nach Sprach- oder Handelsgebrauch nicht als Branntwein im Sinne des Branntweinmonopolgesetzes angesehen werden kann. Bemessungsgrundlage: Hektoliter Alkohol
Steuertarif: Festbetrag je Hektoliter abhängig von den Verwendungszwecken des Branntweins, Beispiel: Bei Branntwein zu Trinkzwecken beträgt die Branntweinsteuer je Hektoliter Alkohol 1303,79 Euro.
Absolutes Aufkommen: 2,15 Mrd. Euro (2000)
Anteil am Gesamtaufkommen: 0,5 % Ertragshoheit: Bund Gesetzgebungskompetenz: Bund Verwaltungskompetenz: Bund (durch Zollämter)

ist ein Finanzmonopol (ausschließliche Berechtigung des Staates, aus dem Verkauf bestimmter Waren oder aus bestimmten Dienstleistungen Einkünfte zu beziehen; weiteres Finanzmonopol ist das Zündwarenmonopol). Das Branntweinmonopol umfaßt das Übernahme-, Herstellungs-, Einfuhr-, Reinigungs-und Handelsmonopol im Zollgebiet der Bundesrepublik. Die Brennrechte der Brennereien und die Übernahmepreise setzt die Bundesmonopolverwaltung fest.

Vorhergehender Fachbegriff: Branntweinmonopol | Nächster Fachbegriff: Brauereidarlehen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : EDV, Einsatz der | Erlebensfall- und Todesfall-Versicherung | Teilkostenrechnungssysteme

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon