Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Doppelwährung

Währung

Währungssystem mit zwei verschiedenen nationalen Währungen, die jedoch in einem festen Kursverhältnis zueinander stehen.
Im Gegensatz hierzu gibt es bei der »Parallelwährung« kein festes Kursverhältnis.

in einem Währungsgebiet nebeneinander umlaufende und durch festen Kurs miteinander verbundene Währungen; zu unterscheiden von Parallelwährungen. In Deutschland existierten zwischen 1871 und 1907 die auf Mark lautenden Reichsgoldmünzen und die auf Gulden und Taler lautenden, vorwiegend silberbasierten Landeswährungen nebeneinander. Zwischen den Recheneinheiten Mark, Gulden und Taler bestanden gesetzlich festgelegte Relationen, so dass sich die Bezeichnung Doppelwährungssystem einbürgerte. Da jedoch 1871 die Reichsgoldmünzen zunächst nicht gesetzliche Zahlungsmittel wurden und 1876 die Landeswährungen in Kraft blieben, obwohl die Mark nunmehr zur Reichswährung avanciert war, bildeten anfangs die Markwährung, später die Landeswährungen sog. »exogene Elemente« im Doppelwährungssystem. Ähnlich gilt in der Europäischen Währungsunion die Eurowährung. Die mit unwiderruflichen Umtauschkursen an den Euro gebundenen nationalen Währungseinheiten stellen bis 1.1.2002 exogene Elemente im Sinne von Denominationen des Euro dar. Literatur: Hahn, H., Geld- und Währungsrecht, München 1969

Vorhergehender Fachbegriff: Doppelversicherung | Nächster Fachbegriff: Doppelwährungen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Debitorenprobe | Earnings before Tax (EBT) | Teilprozess

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon