Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Hemmung

Hemmung der Verjährung bezeichnet den Zeitraum. der nach 205 BGB nicht in die Verjährungsfrist eingerechnet wird. Beispiel: Stundet die Huber AG dem Kunden Müller eine fällige Forderung für 6 Monate, so werden diese 6 Monate nicht in die Verjährungsfrist von 4 Jahren eingerechnet. Die Verjährungsfrist verlängert sich um den Zeitraum der Hemmung.

der Verjährung ist im Unterschied zur Unterbrechung der Verjährung eine Verlängerung der Verjährung um eine bestimmte Zeitspanne. Sie tritt nach §§ 202 ff BGB dann ein, wenn Stundung einer Leistung gewährt wird, ein Zurückbehaltungsrecht des Schuldners besteht, wenn die Rechtspflege stillsteht oder höhere Gewalt (Krieg, Epidemien usw.) eintritt.

In der Wirtschaftssoziologie: in Lernprozessen, Inhibition, Bezeichnung für die Herabsetzung oder Unterdrückung einer Reaktionsbereitschaft, wobei zumeist angenommen wird, dass andere Aktivitäten mit der geforderten Reaktion interferieren. Neben spezifischen Bedingungen, die eine Hemmung bewirken können (s. auch konditionierte H., affektive H.), werden Hemmungsprozesse auch als automatische Folge des Lernprozesses selbst angenommen (reaktive H., Hemmungspotential).

Hemmung der Verjährung bedeutet, dass der Zeitraum der Hemmung nicht in die Verjährungsfrist eingerechnet wird. Die Verjährung ist gehemmt, solange eine Leistung gestundet oder der Verpflichtete aus bestimmten Gründen zur Verweigerung der Leistung berechtigt ist, solange der Berechtigte in den letzten sechs Monaten wegen Stillstand der Rechtspflege an der Rechtsverfolgung gehindert war, für Ansprüche zwischen Ehegatten während der Dauer der Ehe, für Ansprüche zwischen Eltern und Kindern während der Dauer des Vormundschaftsverhältnisses, für Gewährleistungsansprüche gegen Werkunternehmer während der Prüfung solcher Ansprüche oder ihrer Grundlagen durch den Werkunternehmer sowie in verschiedenen weiteren Situationen, etwa zum Schutze Geschäftsunfähiger oder nicht voll Geschäftsfähiger oder im Rahmen von Nachlassangelegenheiten.

Vorhergehender Fachbegriff: Hemisphärentheorie | Nächster Fachbegriff: Hempel-Oppenheim-Schema



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Grundsatz der Wahrheit | Cost average | Grundsatz der Bilanzkontinuität

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon