Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Just-In-Time-Beschaffung

Bei der Just-In-Time-Beschaffung verzichtet der Abnehmer auf eine eigene Lagerhaltung und lässt sich seinen Materialbedarf täglich oder sogar mehrmals täglich vom Zulieferer produktionssynchron anliefern.

Dadurch sollen die Lagerbestände im Beschaffungsbereich drastisch reduziert werden. Vor dem Hintergrund zunehmender Variantenvielfalt und der damit verbundenen Teilevielfalt ist eine Bevorratung aller benötigten Teile — insbesondere bei großvolumigen Teilen — vielfach auch gar nicht mehr möglich.

Das Just-In- Time-Konzept wird vorwiegend in der Automobilindustrie eingesetzt und hat dort zu einer Ansiedlung der Zulieferer in unmittelbarer Nähe der Automobilwerke geführt (sog. Lieferantenparks). Die Realisierung setzt eine enge vertragliche Bindung und informatorische Vernetzung zwischen Zulieferer und Abnehmer voraus. Weitere wichtige Einsatzvoraussetzungen sind ein relativ stetiger Verbrauch, ein hoher Verbrauchswert und die Fertigung großer Serien. Eine große Gefahr der Just-In-Time-Beschaffung ist das Auftreten von Produktionsverzögerungen oder Produktionsstillständen bei nicht rechtzeitigem Eintreffen der Teile. Kritiker des Just- In-Time-Konzepts wenden ein, es verschiebe die Lagerhaltung auf die Straße und erzeuge bei kleineren Beschaffungsmengen zusätzliche Verkehrsbelastungen.

Vorhergehender Fachbegriff: Just-in-Time (JiT)-Systeme | Nächster Fachbegriff: Just-in-time-Fertigung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Spezieskauf | Gadget | Bilanztheorie, dynamische

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon