Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Konto pro Diverse

CpD genannt, ein internes Sammelkonto für Buchungen von Kunden ohne Konto.

Abk.: CpD. Internes Konto (Sammelkonto), das die Banken personenbezogen führen. Reines Durchgangskonto. Dient zur Aufnahme von Zahlungsvorgängen, für die bei der Bank (noch) kein Konto besteht, wenn sich ohne Rückfragen der Verwendungszweck bzw. das zutreffende Konto nicht erkennen lässt usw. Über CpD laufen u. U. auch bestimmte Geschäfte mit Nichtkunden der Bank.

Abk.: CpD; Sammelkonto bei der Bank, auf dem eingehende Überweisungen für Personen verbucht werden, für die ein entsprechendes Kundenkonto nicht geführt wird. Die Guthaben auf dem CpD werden den Empfängern später z. B. durch Barauszahlung am Schalter zugeleitet.

(CPD-Konto) Um zu vermeiden, dass für Kunden bzw. Lieferanten, die nur einmal oder zumindest nur sehr selten beliefert werden bzw. liefern, im Rahmen der Kontokorrentbuchführung (Buchführungsorganisation) jeweils individuelle Personenkonten erstellt werden müssen, können für derartige Geschäftsvorfälle ein oder mehrere CPD-Konten für Debitoren und Kreditoren als Sammelkonten eingerichtet werden. Vorteile ergeben sich bei grosser Anzahl von Geschäftsvorfällen mit Einmalkunden bzw. -lieferanten insb. im Rahmen der EDV-Buchführung, da hier das ansonsten erforderliche Einrichten einer Vielzahl von Einzelkonten, auf denen nur eine einmalige Kontobewegung stattfindet, mit der dazugehörigen Eingabe und Speicherung umfangreicher künden- bzw. lieferantenspezifischer Daten entfällt.                                                    

(CpD-KONTO)
Sammelkonto bei der Bank, auf dem eingehende Überweisungen für Personen verbucht werden, für die ein entsprechendes Kundenkonto nicht geführt wird. Die Guthaben auf dem CpD werden den Empfängern später, z. B. durch Barauszahlung am Schalter, zugeleitet.

Vorhergehender Fachbegriff: Konto der übrigen Welt | Nächster Fachbegriff: Konto, gemischtes



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Minimax-Regret-Regel | Zusatzqualität | durchschnittlicher jährlicher Überschuß (DJÜ)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon