Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Weltwährungssystem

ist der durch verschiedene Abkommen geschaffene Rahmen, der es ermöglicht, über die Grenzen der einzelnen Staaten hinaus Wirtschaftsverbindungen und Warenaustausch zu pflegen. Innerhalb dieses Rahmens ist es möglich, den Warenaustausch nicht im Wege des Naturaltausches (Ware gegen Ware), sondern mit Hilfe eines funktionsfähigen Geldwesens abzuwickeln. Hierzu werden insbesondere frei konvertierbare Währungen benötigt (Konvertibilität), um die internationale Liquidität sicherzustellen. Die erforderlichen Paritäten der einzelnen Währungen zueinander wurden im Rahmen des Abkommens von Bretton Woods sowie des Abkommens zum Internationalen Währungsfonds zur Schaffung von Sonderziehungsrechten festgelegt. Im weiteren Sinne zählen zum Weltwährungssystem auch die Einrichtungen des Europäischen Währungssystems (EWS). Ausgeschlossen vom Weltwährungssystem haben sich die Staaten des COMECON, deren Außenhandel durch Devisenbewirtschaftung und Verbundgeschäfte bestimmt ist.

Gesamtheit aller weltweit bestehenden Regelungen und Institutionen, die sich i. w. S. auf Angelegenheiten der Währungen der Staaten sowie die Abwicklung des internationalen Zahlungs- und Kreditverkehrs u. ä. beziehen.

Vorhergehender Fachbegriff: Weltwährungsreserven | Nächster Fachbegriff: Weltwirtschaftsforum



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : progressive Kosten | Modell, deterministisches | Variabler Markt

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon