Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Zinstermin

Zeitpunkt, zu dem Zinsen auf festverzinsliche Wertpapiere ( Anleihe) gezahlt werden. Die Zinszahlung erfolgt jährlich oder halbjährlich, bei halbjährlicher Zahlungsweise zum Monatsersten. Zinstermine sind:

Januar/Juli J/J
Februar/August F/A
März/September M/S
April/Oktober A/O
Mai/November M/N
Juni/Dezember J/D.


Ein größeres Wertpapierdepot läßt sich so mischen, daß an jedem Monatsersten Zinsen fällig werden.

In den Vertragsbedingungen von Anleihen festgelegter Termin für die jeweils fällige Zinszahlung. Heute erfolgt überwiegend nur noch einmal jährlich die Zinszahlung, nicht mehr halbjährlich an 2 Terminen.

In den Anleihebedingungen festgelegte Termine für die jeweils fällige Zinszahlung. In Deutschland werden die Zinsen i. d. R. einmal jährlich gezahlt, in anderen Ländern jedoch meistens halbjährlich oder sogar vierteljährlich nachträglich.

Zeitpunkt, zu dem Zinsen eines Zinsinstrumentes (z. B. eines festverzinslichen Wertpapiers) fällig bzw. gezahlt werden. Die Zinszahlung kann vierteljährlich (üblich bei zinsvariablen Wertpapieren), halbjährlich (zum Monatsersten), jährlich (zum Monatsende) oder am Ende der Laufzeit erfolgen. Ein größeres Wertpapierdepot lässt sich so gestalten, dass an jedem Monatsersten Zinszahlungen fällig werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Zinstender | Nächster Fachbegriff: Zinstermingeschäft



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Plandurchsprache | Nichtrendite-Investition | Funds Statement

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon