Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

International bank account number

(IBAN)
International gültige Kennnummer für ein Bankkonto für grenzüberschreitende Zahlungen. Sie dient zur vereinfachten Abwicklung grenzüberschreitender Zahlungen zwischen allen Beteiligten, d. h. vom Auftraggeber bis zum Begünstigten. Mit der IBAN werden Konto, Kreditinstitut und Land identifiziert. Die IBAN ist weltweit standardisiert (ISO-Norm der International Organization for Standardization). Sie enthält je nach Land maximal 34 alphanumerische Stellen, für Deutschland wurde die IBAN auf 22 Stellen Länge festgelegt: DE (ISOLänder-Code für Deutschland), Prüfzahl zweistellig, BLZ achtstellig,
Kontonummer zehnstellig (= 22 Stellen insgesamt).

Vorhergehender Fachbegriff: International Atomic Energy Agency (IAEA) | Nächster Fachbegriff: International Bank Account Number (IBAN)



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Titel | DJ | Wirkraum

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon