Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Konsultation

Die kooperative Führung ver­langt von Vorgesetzten, dass sie die fachlich zu­ständigen oder betroffenen Mitarbeiter vor wichti­gen Entscheidungen konsultieren. Das ist eben­so für das Treffen richtiger - Entscheidungen wie für die - Motivierung und Entwicklung der Mitarbeiter wichtig. Konsultation bedeutet nicht Zustimmungsabhängigkeit des Vorgesetzten. Wenn der Vorgesetzte A den Mitarbeiter B kon­sultiert, so vollzieht sich die Mitwirkung von B in verschieden intensiven Formen der Mitsprache oder Mitarbeit, die jedoch allesamt nur beraten­den, ergänzenden oder unterstützenden Charak­ter haben. A holt nicht nur Auskünfte ein, sondern bittet B um eine weitergehende beratende Mitwir­kung, eine Meinungsäußerung oder eine Stel­lungnahme. Dann sammelt B die erbetenen In­formationen oder spricht eine Empfehlung zum weiteren Vorgehen aus, ohne jedoch weiterge­hend darauf Einfluss zu nehmen. Es kann auch gemeinsam über das Problem beraten und ge­meinsam eine Lösung erarbeitet oder gemein­sam mit Dritten über das Problem verhandelt werden, ohne jedoch das Ergebnis von der Zustimmung des konsultierten Bereichs abhängig zu machen.
B überläßt die Auswertung seiner Mitwirkung und die Entscheidung über das Er­gebnis der gemeinsamen Arbeit dem konsultie­renden Bereich. B arbeitet mit, aber entscheidet noch nicht mit.
Die Konsultation schließt Unterrichtung und Aus­kunftseinholung ein. Nimmt der Arbeitsbeitrag des Beteiligten größeren Umfang an und wird er nicht in engster Zusammenarbeit, sondern weit­gehend selbständig geleistet, dann kann die Konsultation in Auftragserteilung übergehen.

Vorhergehender Fachbegriff: Konsulatsgebühren | Nächster Fachbegriff: Konsultationsverfahren



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : WBT | Migration | Kreditmarktpapiere

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon