Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

LAPLACE-Kriterium

Entscheidungstheorie

(Laplace-Prinzip): In der mathematischen Entscheidungstheorie eines der klassischen Entscheidungsprinzipien bei Entscheidungen unter Unsicherheit. Es geht davon aus, dass mangels anderer Informationen jede mögliche Umweltkonstellation dieselbe Ein­trittswahrscheinlichkeit besitzt. Dann wird der Nutzen für jede einzelne Alternative ermittelt und die Alternative mit dem maximalen Erwar­tungswert gewählt. Das Entscheidungsprinzip besteht also in der Wahl derjenigen Alternative, deren Gesamtnutzen im Vergleich zu allen ande­ren Alternativen unter Berücksichtigung aller Um­weltkonstellationen den maximalen Gesamtnut­zen erwarten läßt.
Nach dem Laplace-Prinzip sollte der Protago­nist unter der Bedingung, dass er keinen Zu­stand der Natur begründet für wahrscheinlicher als einen anderen halten kann, die Alternative mit der höchsten durchschnittlichen Auszahlung wählen. Dies entspricht dem Erwartungs­wert-Prinzip bei Zugrundelegung gleicher subjek­tiver Wahrscheinlichkeiten für die Zustände der Natur. Die Empfehlung der Zuordnung gleicher Wahrscheinlichkeiten zu den Zuständen der Na­tur im Falle der Ungewißheit ist als Prinzip vom unzureichenden Grunde oder Indifferenzprin­zip bekannt.

Vorhergehender Fachbegriff: Langzeiturlaub | Nächster Fachbegriff: Laplace-Prinzip



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kapitalrechnung | Marketirig-Kennzahlen | Gross Income

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon