Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

OLAP

(Abk. für On-Line Analytical Processing) ist eine Softwaretechnologie zur Gewirmung von Informationen in   Managementunterstützungssystemen (MUS). Die Datenanalyse erfolgt gerichtet, d. h. der Anwender muss vor der eigentlichen Untersuchung wissen, welche Anfragen er an die Datenbasis stellen möchte. Die Daten werden dabei über eine breite Palette angebotener Sichten auf die vorhandenen Daten analysiert, die über schnelle, konsistente und interaktive Zugriffe direkt nutzbar sind. Charakteristisch für OLAP sind dynamische, mehrdimensionale Analysen auf konsolidierten Datenbeständen. Man kann mehrere Typen des OLAP unterscheiden:
(1) das relationale OLAP (ROLAP), bei dem der Anwender auf eine relationale Datenbank zugreift,
(2) das multidimensionale OLAP (MOLAP),
(3) das hybride OLAP (HOLAP) als Mischform von ROLAP und MOLAP sowie
(4) das Desktop-OLAP (DOLAP), bei dem die Basisdaten zunächst lokal in ein Client-System importiert werden, um dort eine lokale Analyse vollziehen zu können. Die einzelnen Typen weisen unterschiedliche Eigenschaften auf: Das MOLAP kann z. B.   Aggregationen schnell berechnen, erzeugt dabei allerdings grosse Datenmengen. ROLAP benötigt den wenigsten Platz und skaliert besser, ist dafür aber langsamer als MOLAP. OLAP-Werkzeuge sind häufig durch ihre Multidimensionalität charakterisiert, d. h. relevante betriebswirtschaftliche   Kennzahlen (siehe auch   Fakt) wie z. B. Umsatz- oder Kostengrössen können anhand unterschiedlicher Dimensionen wie z. B. Kunden, Regionen und Zeit, mehrdimensional betrachtet und bewertet werden. Zur bildlichen Darstellung werden dabei  Hypercubes verwendet. Siehe auch  Data Warehouse (mit Literaturangaben).

Vorhergehender Fachbegriff: OLAF | Nächster Fachbegriff: Old-line-factoring



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Zuschlagsteuer | e-Logistics | Dow Jones Stoxx

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon