Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

ALGOL

ALGOL ist eine problemorientierte Maschinensprache für die elektronische Datenverarbeitung. Sie ist besonders für mathematische und naturwissenschaftliche Aufgabenstellungen entwickelt worden. Es ist eine algorithmische Formelsprache, was auch im Namen, der aus Teilen der Bezeichnung ALGOrithmic Language gebildet worden ist, zum Ausdruck kommt.

Abkürzung für y4LGOrithmic Language. ALGOL ist eine höhere Programmiersprache für technischnaturwissenschaftliche Anwendungen. Die erste Version der Sprache (ALGOL60) wurde ab 1959 von der ALCORGruppe entwickelt. 1964 erschien eine Untermenge aus ALGOL60 von der IFIP (International Feder Ation for Information Processing), die auch die Ein und Ausgabeprozeduren der ALCORGruppe durch eigene ersetzte. 1968 wurde eine neue Version unter dem Namen ALGOL68 angekündigt. Diese drei Versionen unterschieden sich in einzelnen Anweisungen und Standardprozeduren, nicht aber im Gesamtkonzept. Ein ALGOLProgramm besteht aus einem Vereinbarungsteil und einem Anweisungsteil, die mit den ALGOLWörtern ’BEGIN’ und ’END’ eingeschlossen werden. Im Vereinbarungsteil werden Variablen, Funktionen und Prozeduren vereinbart. Der Anweisungsteil enthält die eigentlichen Anweisungen, beschreibt also den Programmablauf bzw. Algorithmus. Ein ALGOLProgramm kann mit Hilfe von Blöcken strukturiert werden, die ihrerseits genauso aufgebaut sind wie das Programm selbst. Vereinbarungen, die innerhalb eines Blocks getroffen werden, gelten nur Vereinbarung Block k Block Anweisung 55 Allgemeine Geschäftsbedingungen dort und in untergeordneten Blökken. Sie heißen lokale Vereinbarungen. Vereinbarungen im höchstenBlock heißen global und gelten im gesamten Programm. Eine Besonderheit von ALGOL gegenüber anderen höheren Programmiersprachen liegt in der Möglichkeitdes rekursiven Gebraliches von Prozeduren, d. h. eine Prozedur kannsich selbst aufrufen. ALGOL ist hauptsächlich an Hochschulen und an anderen Forschungsinstituten verbreitet.

Programmiersprache

Vorhergehender Fachbegriff: ALFA | Nächster Fachbegriff: Algorithmen, genetische



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Betriebsvermögensvergleich, vollständig | Frühindustrialisierung | Sanierung, leistungswirtschaftliche

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon