Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Arbeitssystem

Kleinste selbständig arbeitsfähige Produktiveinheit in einem Produktionssystem, die für einen Arbeitsschritt im Produktionsprozeß (Arbeitsgang) zuständig ist.

zentraler Begriff der Arbeitswissenschaft, seit Anfang der 70er Jahre verwendet (Kirchner, 1972; REFA) und in DIN 33400 (1983) übernommen. Arbeitssysteme sind sozio-technische Handlungssysteme (Mensch-Ma- schine-Systeme), die unterschiedlich weit definiert werden können (Mikro-Arbeitssystem, Makro-Arbeitssystem). Jedes Arbeitssystem (vgl. Abb.) lässt sich beschreiben durch Arbeitsaufgabe, Elemente Arbeitssystem (Eingabe, Mensch, technische Sachmittel [Arbeitsmittel], Ausgabe) und räumlich-zeitliche Beziehungen zwischen den Elementen (Ar- beitsablauf) sowie durch Umsysteme. Mit letzteren steht es in komplexen, wechselseitigen Wirkungsbeziehungen, die insb. physikalischer, psycho-sozialer und rechtlicher Art sind. Das Arbeitssystem ist Analyse- und Gestaltungsobjekt der Arbeitswissenschaft in Forschung und Praxis. Die qualitative Ermittlung der einzelnen Elemente und der zwischen diesen bestehenden Beziehungen sowie der Störgrössen ist Aufgabe der Arbeitssystemanalyse, die sich entsprechend den unterschiedlichen Fragestellungen in Partialanalysen aufspalten lässt (z.B. Tätigkeitsanalyse, Belastungs- Beanspruchungs-Analyse). Die Analyse und Gestaltung der Arbeitssysteme umfasst: •   die arbeitswissenschaftliche Ressourcengestaltung, •   die arbeitswissenschaftliche Arbeitsum- gebungsgestaltung und •   die Gestaltung der Arbeitszeit.

Literatur: Bokranz, R./Landau, K., Einführung in die ArbeitsWissenschaft. Analyse und Gestaltung von Arbeitssystemen, Stuttgart 1991, S. 35 ff. Verband für Arbeitsstudien und Betriebsorganisationl REFA, Grundlagen der Arbeitsgestaltung, München 1991, S. 150 ff.

Vorhergehender Fachbegriff: Arbeitssynthese | Nächster Fachbegriff: Arbeitstechniken



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Lieferzuverlässigkeit | Eigenkapitalquotient | Soziale Hemmung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon