Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bundesraumordnungsprogramm

Zusammenfassung und Konkretisierung der Zielvorstellungen und
Grundsätze der Raumordnungspolitik; von Bund und Län­dern für die langfristige
räumliche Entwick­lung des Bundesgebietes aufgestellt (1975). Das
Raumordnungsprogramm soll als Orien­tierungsrahmen und Koordinationshilfe bei
allen raumbedeutsamen Planungen und Maß­nahmen (einschl. des Einsatzes
raumwirksa­mer Bundesmittel) dienen. Für die Zwecke des
Bundesraumordnungsprogramms wurde das Bundesgebiet in 38 "Gebietseinheiten"
unter­teilt, die für einzelne Bereiche des Programms als Beobachtungs- und
Aussageräume (Pro­blemgebiete), nicht aber als Planungsräume verwendet werden.
Bei 24 Gebietseinheiten wurden z.B. besondere Probleme der Infra- und
Erwerbsstruktur, bei 10 Gebietseinheiten Abwanderungsgefährdung und bei fünf Ge­bieten
Zuwanderungsdruck festgestellt.


Das Programm hat für Private keine Bin­dungswirkung, ist also ein
Beispiel "indikati­ver Planung". Seine geforderte Fortschrei­bung ist durch
Grundsatzdiskussionen über die zu geringe Praxisnähe und Handlungs­orientierung
sowie über seine inzwischen ver­änderten Rahmenbedingungen aufgehalten worden,
ein neues Bundesraumordnungspro­gramm dadurch in Frage gestellt. Gleichwohl hat
die Ministerkonferenz für Raumordnung (1981) die Fortsetzung dieser Bemühungen
grundsätzlich beschlossen.




Vorhergehender Fachbegriff: Bundespostanleihen | Nächster Fachbegriff: Bundesrechnungshof



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Videotext | Teilkapazität | Grundpreis

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon