Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Cross-Default-Klausel

übliche Vertragsklausel in internationalen Kreditverträgen, die den Gläubigern (im Regelfall Banken) die Möglichkeit der sofortigen und fristlosen Kreditkündigung einräumt, wenn der Kreditnehmer seinen Verpflichtungen aus anderen Kreditverträgen nicht fristgerecht und im vollen Umfang nachkommt.

Erweiterte Form der Default-Klausel im Kreditverkehr, die den Darlehensgeber berechtigt, die Darlehensauszahlung zu suspendieren und/oder die vertragliche Vereinbarung zu kündigen und die vorzeitige Rückzahlung des Darlehens zu verlangen, wenn der Darlehensnehmer mit der Erfüllung vertraglicher Zahlungsverpflichtungen gegenüber Dritten im Verzug ist.

Standardbestimmung bei internationalen Anleihen, Krediten ( Roll-over-Kredit, Projektfinanzierung) sowie Swaps, die dem Gläubiger das Recht gewährt, eine Forderung vorzeitig fällig zu stellen, sobald andere Verbindlichkeiten des gleichen Schuldners vorzeitig gekündigt werden oder bei Fälligkeit nicht bedient werden. Die Klausel schliesst häufig auch Verbindlichkeiten von verbundenen Unternehmen und von Bürgen bzw. Garanten sowie Vollstreckungsmassnahmen gegen den Schuldner ein. Ziel einer cross default clause ist die Gleichbehandlung aller Gläubiger im Falle wirtschaftlicher Schwierigkeiten des Schuldners.    Literatur: Gruber, J., Die Cross-default-Klausel, in: Österreichisches Bank Archiv (1990), S. 985 ff.

Vorhergehender Fachbegriff: Cross-Currency Interest Rate Swap | Nächster Fachbegriff: Cross-geschäfte



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Fremdemission | Produktionsfaktoren (nach Gutenberg) | Absatzkette

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon