Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Euro-Equities

(Euro-Aktien) Aktien, die an den internationalen Kapitalmärkten gehandelt und placiert werden. Ihre wachsende Bedeutung zeigt die Tabelle. Für die sich über diese Märkte finanzierenden Unternehmen ist einerseits die Kapitalkraft der dort operierenden Anleger von Bedeutung, die auch für die Zukunft die Placierung von jungen Aktien ermöglicht. Außerdem wird über diese Märkte eine stärkere Streuung des Aktienkapitals erreicht.


1992 1993 1994 1995
Finanzierungsinstrumente Mrd. US-$ Mrd. US-$ Mrd. US-$ Mrd. US-$

Euro-Equities 10,7 30,6 37,0 26,7
other international share placements 12,8 10,1 8 14,3

Insgesamt 23,5 40,7 45,0 41,0


Quelle: OECD (Hrsg.), Financial Market Trends, Heft 62, Nov. 1995, S. 109, Heft 64,1996, S. 106
International Equities

Beteiligungspapiere, Aktien etc., die meist mithilfe internationaler Bankenkonsortien international platziert werden.
Große internationale Unternehmen bedienen sich bei der Eigenkapitalbeschaffung zunehmend dieser Möglichkeit und platzieren ihre Papiere auch auf ausländischen Märkten bzw. lassen ihre Aktien auch an ausländischen Börsen notieren. Die internationale Platzierung ist auch im Sekundärmarkt (z. B. Privatisierungsaktionen) üblich und zweckmäßig, um Rückflüsse über die Börsen und damit Druck auf den Kurs zu vermeiden. Eine Institutionalisierung ist in Form der sog.
»Europaliste« geplant. International platzierte festverzinsliche Werte bezeichnet man im Gegensatz hierzu als Eurobonds.

Vorhergehender Fachbegriff: Euro-Einlagen | Nächster Fachbegriff: Euro-EUR-Markt



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Displacement-Effekt | Integrity-Ansatz | Central European Free Trade Agreement (CEFTA), (Visegrad-Staaten)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon