Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Fugger

Die Augsburger Kaufmannsfamilie Fugger war im 16. Jahrhundert die reichste Familie des europäischen Kontinents, und zur Zeit Anton Fuggers (1493 bis 1560) hat ihr Vermögen etwa 600 Millionen Gulden betragen, für damaligen Zeiten eine nahezu unvorstellbare Dimension.

Die Zeit der Fugger war nicht nur die Zeit der Entdeckungen neuer Welten (1492 landete Kolumbus an der Küste Amerikas), sondern auch die der Reformation und ihrer Folgen für das christliche Abendland. Als wirtschaftlich außerordentlich in diesen Zeitläufen erwies sich die Familienlinie »von der Lilie«, die Jacob Fugger der Ältere begründete. Es waren die Fugger von der Lilie, die die mächtige und bis heute berühmte Augsburger Handelsgesellschaft betrieben.

Jacob der Reiche wurde am 6. März 1459 in Augsburg geboren und verstarb am 30. Dezember 1525 in seiner Heimatstadt. 1485 übernahm der katholische Jacob Fugger die Faktorei in Innsbruck und begann die folgenreiche, den exorbitanten Reichtum der Familie Fugger begründente, später allerdings eher verhängnisvolle Zusammenarbeit mit den Habsburgem. Als Bankier des Hauses Österreich finanzierte Jacob der Reiche die Wahl Karls I. von Spanien zum Kaiser im Jahre 1519. Auch als Geldgeber des Papstes betätigte sich Jacob. Jacob der Reiche war auch ein Kunstmäzen (z.B. Fugger-Kapelle in Rom und ihre Ausmalung). Als Humanist sorgte er für bedürftige Mitbürger und richtete die sogenannte Fuggerei ein, eine Wohnsiedlung für Arme, die noch heute existiert. Für seine Verdienste um die Krone wurde Jacob Fugger 1514 Reichsgraf.

Als Handelsleute und Bankiers waren die Fugger natürlich im allgemeinen Handelsgeschäft ebenso tätig wie im Darlehensgeschäft und Börsengeschäft. Darüber hinaus hatten sie ihre goldenen Hände in der Montanindustrie und im Metallhandel; zeitweilig hatten sie sogar das europäische Kupfermonopol inne.

Anton Fugger war ein Neffe des Jacob und setzte die erfolgreiche Geschäftspolitik seines Onkels erst einmal fort. Er wurde am 10. Juni 1493, natürlich in Augsburg, geboren und starb dort am 14. September 1560. Auch die Liaison mit den Habsburgem führte Anton weiter. So unterstützte er Ferdinand I. und Karl V, der hinwiederum ihm half, seine Handelsgeschäfte international auszubauen, international nach den Maßgaben jener Zeit, also nach Westindien, Mexiko und Südamerika. Anton Fugger finanzierte Karl V. den ersten europäischen Religionskrieg und stand bald zwischen den Fronten. Der Spagat zwischen wirtschaftlichen Interessen des Fuggerschen Handelshauses, dem System der nolitischen Finanz und seiner humanistischen Gesinnung zermürbte den von Kindesbeinen an kränkelnden Anton zunehmend. Außerdem kühlte sich das Verhältnis zu Karl V. und dessen Sohn und späteren spanischen König Philipp II. zunehmend ab; den Habsburgern wurde die extreme finanzielle Abhängigkeit von Fugger unerträglich, andererseits waren sie jedoch auf sie angewiesen.

Anton Fugger erwarb während seiner Zeit erheblichen Grundbesitz und hinterließ ein erkleckliches Vermögen. Auch er betätigte sie als Mäzen. Die von ihm angeregte und finanzierte Ausgabe byzantinischer Schriften gilt als der Beginn der deutschen Byzantinistik.

Vorhergehender Fachbegriff: FuE-Strategien | Nächster Fachbegriff: Fuhrpark



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Flow Inputs | Personalauswahlverfahren | Evolutionstheoretischer Ansatz

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon