Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Gewährleistung

gesetzliche Verpflichtung des Schuldners, für die Mängelfreiheit einer verkauften Sache oder eines hergestellten Werkes einzustehen, geregelt im Recht des Kaufvertrages (§§459 ff. BGB) und Werkvertrages (§§ 633 ff. BGB). Wegen eines  Sachmangels kann der Käufer regelmässig Wandelung oder Minderung verlangen, der Werkbesteller muss zunächst Gelegenheit zur Nachbesserung geben. In Sonderfällen kommt ein Schadensersatzanspruch in Betracht.

Der Verkäufer haftet dem Käufer dafür, dass die verkaufte Sache nicht mit Fehlern behaftet ist. Bsp.: Mängelgewährleistung bei Kauf- und Werkvertrag beträgt zwei Jahre (§ 438 BGB).

Ein Bestandteil des erweiterten Produkts. Der Anbieter gewährt innerhalb eines festgelegten Zeitraums eine Garantie für auftretende Fehler oder Mängel des geliegerten Produkts bzw. für bestimmte Teile/Komponenten des Produkts.

Bankgarantie

ist die Haftung für Mängel einer Sache oder eines Rechts (z.B. Bestand einer Forderung). Gewährleistung ist beim Rauf, Werkvertrag und Werklieferungsvertrag von Bedeutung.

Rechtsgebiet des Kaufrechts und anderer Verträge, in dem geregelt wird, welche Qualität der Ware oder Dienstleistung der Lieferant zu erbringen hat, um seine Lieferverbindlichkeit zu erfüllen. Zugleich bestimmt das Recht der Gewährleistung, welche Rechte und Möglichkeiten der Käufer bzw. Abnehmer hat, wenn die gelieferte Ware nicht den gesetzlichen oder vertraglich vereinbarten Standards entspricht. Siehe auch   Kaufrecht (mit Literaturangaben).

Kaufvertrag

Siehe Garantie

Vorhergehender Fachbegriff: Gewähr | Nächster Fachbegriff: Gewährleistung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Duopol | Beschaffungsstrategien | Internationale Vereinigung der Gesellschaften für den kombinierten Verkehr Schiene-Straße

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon