Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Ist-Besteuerung

Die Ist-Besteuerung bildet bei der geltenden Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) die Ausnahme (§ 20 UStG). Dabei geht die Besteuerung von den tatsächlichen Zahlungen, den vereinnahmten Entgelten und den Zahlungszeitpunkten aus. Die Ist-Besteuerung kann nur bei einem Jahresumsatz bis zu 500.000 EUR beantragt werden, es sei denn, eine Buchführungsbefreiung liegt vor.
Von der Mindest-Ist-Besteuerung im System der Soll-Besteuerung wird gesprochen, wenn hohe Abschlagszahlungen vereinbart werden. Die Ist-Besteuerung begünstigt den steuerpflichtigen Unternehmer, weil die Erstattung der Vorsteuer der Soll-Besteuerung folgt und die Ausgangssteuer erst mit der Zahlung anfällt.

Nicht bilanzierende Freiberufler dürfen die Ist-Besteuerung immer beanspruchen

Die Steuer wird nach vereinnahmten Entgelten und nicht nach vereinbarten Entgelten berechnet, d.h., der Unternehmer hat die Umsatzsteuer erst zu zahlen, wenn er das Geld von seinen Kunden bzw. Mandanten erhalten hat. Das Verfahren ist laut § 20 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz zulässig, wenn der Gesamtumsatz im Vorjahr nicht mehr EUR 500.000.- betragen hat, oder wenn der Unternehmer nicht buchführungspflichtig ist, oder soweit er Umsätze aus einer Tätigkeit als Angehöriger eines freien Berufs ausführt.

Siehe Besteuerungsverfahren im Umsatzsteuerrecht.

Vorhergehender Fachbegriff: Issued with discount | Nächster Fachbegriff: Ist-Ist-Vergleich



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Bedarfsgebiet | Bank deutscher Länder | Zollwirkungen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon