Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kombizinsanleihe

Anleihevariante, die durch die Kombination eines Zerobonds (Nullkuponanleihe) und einer Hochkuponanleihe entsteht. Der Konstruktionseffekt ist derart, daß der Investor während der ersten Jahre der Laufdauer keinerlei Verzinsung seiner Anlage erhält. Während der Schlußphase, die sich über mehrere Jahre erstreckt, werden dagegen hohe Zinszahlungen geleistet. Die Kurse von Kombizinsanleihen steigen demnach bis zum ersten Termin der Zinszahlungen und fallen dann bis zum Tilgungszeitpunkt auf das Niveau des Tilgungskurses.

Bei Kombizinsanleihen bleiben die ersten Jahre ohne Zinserträge. Etwa nach der Hälfte der Laufzeit wird aus der unverzinslichen Anlage eine Hochzinsanleihe. Für die restlichen Jahre gibt es bis zu 30 % Zinsen.
Wie bei einem Zerobond steigt der Kurs der Anleihe während der ersten Laufzeitjahre, denn Anleger, die hohe Zinserträge steuerfrei vereinnahmen wollen, sorgen für die Kursentwicklung. In der zweiten Laufzeithälfte, wenn Zinszahlungen geleistet werden, sinkt der Kurs.
Entsprechende Kurssteigerungen vorausgesetzt, konnten bei diesen Anlagen durch Verkauf vor Beginn der Zinszahlung steuerfreie Kursgewinne realisiert werden, solange die steuerliche Gesetzgebung dieses noch zuließ. Dieses hat sich mit Verabschiedung des Missbrauchbekämpfungs- und Steuerbereinigungsgesetzes geändert. Kursgewinne, die durch einen Verkauf in der zinsfreien Zeit entstehen, werden unter bestimmten Voraussetzungen besteuert.
Siehe auch: Step up, Step down

Vorhergehender Fachbegriff: Kombiniertes Transportkonnossement | Nächster Fachbegriff: Komet-warrant



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Aktiv-/Passivminderung | Institutionen des Außenhandels | Geldlehre

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon