Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Maschinenbuchführung

umfasst alle Buchführungsformen, die mit Hilfe von Buchführungsmaschinen oder maschinellen Anlagen durchgeführt werden, wobei jene mittels elektronischer Datenverarbeitungsanlagen (EDV-Buchführung) häufig ausgeklammert und als eigenständige Buchführungsform behandelt wird. Der Maschinenbuchführung liegt fast ausschliesslich die Durchschreibebuchführung zugrunde, da sich diese für den Einsatz von Buchungsmaschinen besonders gut eignet. Sie setzt damit allerdings eine Loseblattbuchfüh- rung voraus, bei der die Verbuchung nicht mehr in gebundenen Büchern erfolgt, sondern auf losen bzw. gesonderten Kontenblättern abgewickelt wird. Die Ausgestaltung der Maschinenbuchführung ist weitestgehend von der Beschaffenheit bzw. Kapazität der Buchungsmaschinen bestimmt. Der Einsatz von Buchungsmaschinen stellt hohe Anforderungen an die Belegorganisation. Die Geschäftsvorfälle sind maschinengerecht zu systematisieren. Die wichtigsten Voraussetzungen hierfür sind: ein systematischer Kontenplan sowie die Vorkontierung der Belege und Kontroll- streifen mit Belegnummer, Konto, Gegenkonto und Betrag. Eine Weiterentwicklung der üblichen Maschinenbuchführung stellt die Lochkartenbuchführung dar. Bei ihr wird der Buchungsstoff auf Lochkarten abgespeichert und dann mittels spezieller Lese- und Verarbeitungsgeräte gebucht. Infolge der Entwicklung auf dem Gebiet der Elektronischen Datenverarbeitung besitzt die Lochkartenbuchführung heute fast nur noch historische Bedeutung.                 Literatur: Eisele, W., Technik des betrieblichen Rechnungswesens, 5. Aufl., München 1993. Falterbaum, H./Beckmann, H., Buchführung und Bilanz, 13. Aufl., Achim 1989. Vormbaum, H., Grundlagen des betrieblichen Rechnungswesens, Stuttgart u.a. 1977.

Vorhergehender Fachbegriff: Maschinenbesetzungsplan | Nächster Fachbegriff: Maschinendatenerfassung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Versicherungsfälle | Sicherungsinvestition | HWWA-Institut für Konjunkturforschung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon