Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Partikulier

Teilhaber an einer Partenreederei, einer Gesellschaftsform des Seerechts, bei der mehrere Gesellschafter durch feste Anteile (Parten) an einem Schiff Eigentumsanteile erlangen. Die Anteile werden in Partenbriefen festgelegt und wurden früher an Schifferbörsen gehandelt. Das System ist heute im wesentlichen auf die Binnenschiffahrt beschränkt. Die Partenreederei wurde weitgehend durch andere Rechtsformen verdrängt (zum Beispiel Handelsgesellschaften, Aktienreedereien), während sich der Begriff des Partikuliers als Teilhaber an einem Schiff oder als Einzelschiffer/Einschiffreeder (Schiffseigner) erhalten hat.

selbständiger Schiffseigner in der .Binnenschiffahrt, der i. d. R. zugleich Kapitän oder Partikulier Schiffsführer seines Schiffes ist. Heute werden auch mittelständische Unternehmen mit ein bis drei Schiffen als Partikuliere bezeichnet (vgl. Tab.). Das Angebotsverhalten der Partikuliere ist nicht allein ökonomisch bedingt, da ihr Schiff Wohnung, reviergebundener Arbeitsplatz und meist einzige Einkommenserwerbsquelle ist. Mangels eigener Landorganisationen werden die Partikuliere häufig in die Rolle des Reservekapazitätshalters gedrängt. Auf rezessionsbedingten Nachfragerückgang reagieren die um Einkommenssicherung bemühten Partikuliere mit einer Ausdehnung ihres Angebotes (inverses Angebotsverhalten).                                        

Vorhergehender Fachbegriff: Partieproduktion | Nächster Fachbegriff: Partikuliere



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Transfers | Ablehnungspreis | Gilts

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon