Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Präventionsmassnahmen

im Bereich der —sozialen Sicherung die Summe aller Massnahmen, die darauf gerichtet sind, Krankheiten bzw. Unfälle zu verhüten oder in ihrer Wirkung abzuschwächen bzw. zu bessern. Prävention ist damit das Gegenstück zur Rehabilitation. Man unterscheidet dabei: ·    Primäre Prävention, die darauf gerichtet ist, Erkrankungen und Unfälle zu verhindern bzw. die Gesundheit zu erhalten, ·    sekundäre Prävention, bei der eine Krankheit frühzeitig möglichst im sog. präklinischen Stadium zu erkennen (Vorsorge) und zu behandeln ist, ·    tertiäre Prävention, die Massnahmen der Rehabilitation bei chronischen Zuständen umfasst. Präventionsmassnahmen richten sich vorzugsweise an bestimmte Bevölkerungsgruppen bzw. an die Gesamtbevölkerung, weniger an Individuen. Die wichtigsten Massnahmen im Bereich der Prävention sind Gesundheitserziehung, Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen und Schutzimpfungen. So haben Versicherte der —gesetzlichen Krankenversicherung ab dem 35. Lebensjahr jedes zweite Jahr Anspruch auf eine Gesundheitsuntersuchung zur Früherkennung von Krankheiten. Hinzu kommen jährliche Krebsvorsorgeuntersuchungen bei Frauen ab dem 20. Lebensjahr und bei Männern ab dem 45. Lebensjahr, sowie für Kinder bis zur Vollendung des 4. Lebensjahres zur Früherkennung von Krankheiten, die eine normale körperliche und geistige Entwicklung in besonderem Masse gefährden. Werdende Mütter haben Anspruch auf Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der —Mutterschaftshilfe, dies unabhängig von einer Mitgliedschaft bei einer gesetzlichen Krankenkasse. Vorsorgemassnahmen werden auch von der -Sozialhilfe oder Kriegsopferfürsorge im Rahmen der vorbeugenden Gesundheitshilfe gewährt. Ein ganz besonderes Gewicht hat die Prävention im Bereich der —Unfallversicherung. Im Bereich des —Arbeitsschutzes ist sie praktisch mit dem Unfallschutz identisch.                                                        

Vorhergehender Fachbegriff: Präskriptive Entscheidungstheorie | Nächster Fachbegriff: Präventive Verteidigungsstrategie



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Portfolio-Konzept | Obligationär | Musikinstrumentenversicherung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon