Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Produktionskorrespondenz

spezielle Art einer produktionstheoretischen Aussage (Produktionstheorie). Während eine —Produktionsfunktion nur eindeutige Beziehungen zwischen Gütereinsatz- und Güterausbringungsmengen wiedergibt, erfassen. Produktionskorrespondenzen (auch) mehrdeutige Beziehungen zwischen diesen. Sie zeigen die Zuordnung von Input- und Output-mengen eines Produktionssystems bei einer bestimmten Technologie. Man unterscheidet zwischen Input- und Outputkorrespondenzen. Inputkorrespondenzen geben die Menge an Inputvektoren an, mit denen eine gegebene Ausbringungsmenge erzeugt werden kann. Sie lassen also erkennen, durch welche verschiedenen Kombinationen an Einsatzgüter-mengen bzw. -kapazitäten ein ganz bestimmtes Produktionsprogramm erzeugt werden kann. Entsprechend ordnet eine Outputkorrespondenz einer Kombination der Einsatzgütermengen bzw. -kapazitäten die Menge aller Outputvektoren zu, die mit ihr produzierbar sind. Mit Produktionskorrespondenzen wird im. Unterschied zu Produktionsfunktionen berücksichtigt, dass ein Produktionssystem z. B. wegen unterschiedlicher Intensitäten, Maschinenbelegungen u. ä. eine bestimmte Kombination von Produktarten und -mengen durch unterschiedliche Kombinationen der Einsatzgüter herstellen kann bzw. umgekehrt aus einer Einsatzgüterkombination mehrere Ausbringungsprogramme erzeugen kann.   Literatur: Bol, G., Stetigkeit und Effizienz bei mengenwertigen Produktionsfunktionen, Meisenheim 1973. Shephard, R. W, Theory of Cost and Production Functions, Princeton 1970. Eichhorn, W., Produktionskorrespondenzen, in: Kern, W. (Hrsg.), HWB, 5. Aufl., Stuttgart 1993.

Vorhergehender Fachbegriff: Produktionskonzept | Nächster Fachbegriff: Produktionskosten



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft | CRM-Funktionalitäten | Bundesverband der Betriebskrankenkassen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon