Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Restposten

der Zahlungsbilanz ist der Saldo der Zahlungsbilanz, in den die nichterfaßten Posten und statistischen Ermittlungsfehler des Leistungs- und Kapitalverkehrs eingehen. Er ergibt sich rechnerisch aus der Differenz zwischen dem Saldo der Gold- und Devisenbilanz und dem zusammengefaßten Saldo der Leistungs- und Kapitalbilanz. Durch diese Differenz wird die Zahlungsbilanz buchtechnisch ausgeglichen. Restposten treten auf, wenn Transaktionen nicht (bzw. im Berichtszeitraum nicht) ermittelt werden konnten oder wenn Veränderungen in den Terms of payment (Zahlungsgewohnheiten im Außenhandel) auftreten.

Korrekturposten, der in die Zahlungsbilanz aufgenommen werden muss, um sie formal auszugleichen. Er ist erforderlich zur Korrektur statistischer Ermittlungsfehler und weil es aufgrund statistischer Unzulänglichkeiten nicht möglich ist, zu allen aussenwirtschaftlichen Transaktionen die entsprechenden Gegenbuchungen nach dem Prinzip der doppelten Buchführung durchzuführen. Er wird daher in der amtlichen Statistik als Saldo der statistisch nicht aufgliederbaren Transaktionen bezeichnet. Die Höhe dieses Restpostens wird massgeblich durch Veränderungen der -terms of payment bestimmt.       

Partiegeschäft

Vorhergehender Fachbegriff: Restnutzungsdauer | Nächster Fachbegriff: Restposten der Zahlungsbilanz



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : United Nations Special Fund | Managementforschung, kulturvergleichende | Anrechenbarkeit

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon