Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Risiko, finanzielles

Gefahr des Abweichens der Realität von den einst angestrebten Finanzierungszielen. Hiermit ist u. U. das kurz- und langfristige finanzielle Gleichgewicht der Unternehmung gestört. Beispiele: Gefahr des Kapitalentzugs bei Fremd- und Eigenkapital, Unfähigkeit zur rechtzeitigen Bedienung von Krediten (Zins- und/oder Tilgungszahlungen), mit Liquiditätsabzug verbundene Verluste aus Laufzeit-, Währungs-, Zins- und Betragsinkongruenzen sowie offenen Swap-Positionen (Mismatch-Risk).
Ursache hierfür ist die Unsicherheit der Erwartungen hinsichtlich der Entwicklungen an den für die Unternehmung relevanten Märkten und damit die falsche Einschätzung hinsichtlich der Volumina sowie Zeitpunkte künftiger Zahlungsströme (Ein- und Auszahlungen). Außerdem spielen spezifische Risiken im Zusammenhang mit finanzwirtschaftlichen Entscheidungen eine Rolle, insbesondere Risiken aus Laufzeit-, Zins-, Währungs- und Betragsinkongruenzen sowie Kreditrisiken.
Die Quellen des Risikos sind im leistungs- und finanzwirtschaftlichen Bereich der Unternehmung zu suchen und werden daher zunächst in den Zahlungsströmen wirksam: niedrigere (höhere) Einzahlungen (Auszahlungen) als erwartet.
Niedrigere Einzahlungen resultieren z. B. aus fehlerhaften Umsatzvorhersagen (Mengen/Preise) und Debitorenprognosen (Änderung der Zahlungsgewohnheiten, Forderungsausfälle), Fehleinschätzung der Kapitalbeschaffungsmöglichkeiten. Höhere Auszahlungen sind bedingt durch Abweichungen bei den erwarteten Preisen für Einsatzfaktoren, Löhnen, Kreditbedingungen der Lieferanten und Banken, durch vorzeitigen Kapitalabzug (Eigen-/Fremdkapital), durch nichtabgedeckte offene Positionen bzw. Inkongruenzen.
Eine Verminderung oder Vermeidung des finanziellen Risikos erfolgt durk entsprechende Risikopolitik.

Vorhergehender Fachbegriff: Risiko, ökonomisches | Nächster Fachbegriff: Risiko, versicherungstechnisches



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : mittelfristiger finanzieller Beistand der EWG | Kostenniveauneutrale Lohnpolitik | Anfangsrente

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon