Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Abweichungen

Abweichungen sind die im Rahmen einer Plankostenrechnung ermittelten Differenzen zwischen bestimmten Soll-, Ist- und Plankosten (Abweichungsanalyse).

Abweichungen sind Differenzen zwischen einer Plangröße (eventuell Sollgröße) und einer Istgröße und daher Anlaß für Führungskräfte, über mögliche Steuerungsmaßnahmen nachzudenken und solche auch einzuleiten.

Mit Hilfe der Abweichungsanalyse werden die Ursachen einer Plan-Ist-Abweichung bzw. Soll-Ist-Abweichung ermittelt.

Der Begriff Abweichung hat sich mittlerweile etabliert, obwohl damit beiläufig der Eindruck erweckt wird, man wolle eine Schuld zuweisen. Ersatzweise könnten auch die Begriffe Differenz, Unterschied, Zielerreichungsgrad oder Delta verwendet werden.

Für die Controllerarbeit, die das Controlling der Manager unterstützen soll, sind sämtliche Abweichungen relevant, sowohl diejenigen, die sich im finanzwirtschaftlichen Bereich ergeben, als auch solche, die aus reinen Leistungsvergleichen oder durch die Marktbeobachtung entstehen. Berichtswürdig ist ferner gerade auch, wenn Ist und Plan übereinstimmen und Zielerreichung besteht.

werden im Rahmen der Budgetkontrolle durch die Gegenüberstellung identisch gegliederter Budgetgrößen einerseits und tatsächlichen Istdaten des betrieblichen Rechnungswesens andererseits ermittelt. Anstatt von Budgetgrößen ist es des öfteren notwendig, mit Hilfe von Meßgrößen umgerechnete Solldaten den tatsächlichen Istdaten gegenüberzustellen, wie z.B. bei der Ermittlung von Kostenabweichungen im Rahmen der Plankostenrechnung. Um eine einheitliche Beurteilung der Abweichungen möglich zu machen, d.h. um Abweichungen mit positiven Vorzeichen als günstig und Abweichungen mit negativen Vorzeichen als ungünstig bezeichnen zu können, sollte man von folgender Reihenfolge der Vergleichsgrößen ausgehen. Für die Ressourcen (Input): Budget- bzw. Soll-Größe minus Ist-Größe; für die Leistungen (Output): Ist-Größe minus Budget- bzw. Soll-Größe. Im Zusammenhang mit den Abweichungen können weitere Informationen durch Vergleichsrechnungen gewonnen werden, z.B. Soll-Ist-Vergleich (z.B. monatlich) Ist-Ist-Vergleich (z.B. Vorjahresmonate) Entwicklung (etwa der letzten 12 Monate) Jahresziel kumuliertes Ist (z.B. monatlich) Nach dem angewandten Rechenverfahren lassen sich absolute Abweichungen (Subtraktionsmethode) und relative (prozentuale) Abweichungen (Divisionsmethode) unterscheiden. (Siehe hierzu auch Abweichungsanalyse, Kostenabweichungen, Berichtsarten).

In der Bankplanung expost durch Abweichungsanalyse festgestellte Differenz zwischen Plan- und realisierten Werten, Soll- und Istwerten (Soll-Ist-Ver-gleich). Vor allem bei Plankostenrechnung oder auch Unternehmensplanung.

In der Wirtschaftssoziologie: Devianz

Vorhergehender Fachbegriff: Abweichung | Nächster Fachbegriff: Abweichungen ersten Grades



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Gruppendynamik | Bank-Statement | Rezession

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon