Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Berichtsarten

Der Berichtsempfänger will sich einen schnellen Überblick über die wesentlichen Sachverhalte verschaffen, weshalb Überblicks- und Detailinformationen deutlich getrennt werden müssen. Die relevanten Informationen sollen hervorgehoben und — sofern gewünscht — in einem zusätzlichen Berichtsteil detailliert erläutert werden. Außergewöhnliche Sachverhalte sind zu kennzeichnen. Drei Berichtsvarianten zur Verfügung:

• Standardbericht: Enthält die notwendigen Informationen und wird zu einem bestimmten Termin bereitgestellt
• Abweichungsbericht: Wird bei Überschreitung bestimmter Toleranzgrößen erstellt
• Sonderbericht/Bedarfsbericht: Erfolgt, wenn die vorliegenden Informationen nicht ausreichen

werden im Rahmen des Controlling hinsichtlich der Informationsverwendung unterschieden in: Standardoder geplante Berichte (die Berichtserstellung und Berichtsverteilung erfolgt zu genau vorbestimmten Terminen); Abweichungsberichte (lenken die Aufmerksamkeit auf Sachverhalte, die besondere individuelle Entscheidungen erfordern (Management by exception)); Bedarfsberichte oder individuell verlangte Berichte (werden nur fallweise angefordert und dienen zur ergänzenden Analyse von Sachverhalten, die z.Berichtsart durch Abweichungsberichte angezeigt wurden). Die genannten Berichte unterscheiden sich im Schwierigkeitsgrad bezüglich der Erstellung. Relativ einfach sind z.Berichtsart die Standardberichte oder Abweichungsberichte zu erstellen, denn die zu referierenden Sachverhalte sind in der Regel wohlstrukturiert und determiniert. Dagegen schwieriger zu erstellen sind in der Regel die Ad-hocBedarfsberichte, da sie in der Regel zu schlecht strukturierten Problemen benötigt werden, deren Daten noch nicht oder nur teilweise determiniert sind. (Siehe hierzu auch Abweichungen, Abweichungsanalyse, Controlling).

Vorhergehender Fachbegriff: Berichtsart | Nächster Fachbegriff: Berichtsgestaltung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Differenzen-Quotienten-Verfahren | Black & Scholes-Modell | Fertigungssystem, flexibles

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Wissenschaft

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Externe Effekte

  Marktversagen

  Wettbewerbsbeschränkungen

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Multiplikatorwirkung

  Verlustausgleich

  Fremdwährungskonto


     © 2014 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise