Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Sollkosten

Sollkosten sind Kostenvorgaben in der flexiblen Plankostenrechnung und umfassen die in einer Kostenstelle anfallenden Fixkosten sowie die bei der jeweiligen Beschäftigung anfallenden variablen Kosten. Zu den Sollkosten gehören nur solche Kosten, die bei wirtschaftlicher Betriebsführung und bei Eintritt der Plandaten zu erwarten sind.

sind Kostenvorgaben in der Kostenplanung der flexiblen Plankostenrechnung. Die Plankosten des mit 100 % angenommenen Planbeschäftigungsgrades werden mit Hilfe der Variationen in die dem effektiven Beschäftigungsgrad entsprechenden Sollkosten umgerechnet. Die Sollkosten umfassen die fixen Kosten, die vom Beschäftigungsgrad unabhängig sind, und die vom Beschäftigungsgrad abhängigen variablen Kosten. Die Bestimmung der Sollkosten ist Voraussetzung für den Soll-Ist-Kostenvergleich und die Abweichungsanalyse.

Sollkosten sind die bei wirtschaftlicher Durchführung des Betriebsprozesses bei einer bestimmten Beschäftigung voraussichtlich anfallenden Kosten. Im System der flexiblen Plankostenrechnung sind die Sollkosten die Plankosten, die nach Istbeschäftigungsgraden ermittelt worden sind.

Kostenabweichungen, Analyse der

Auch: Vorgabe-, Budgetkosten. Von den Istkosten der Bank abweichende, vorgegebene, geplante usw. Kosten. Auf Grund von Kostenplanungen bei bestimmten Beschäftigungsgraden als notwendig betrachtete Kosten. Voraussetzung für Soll-Ist-Vergleiche. Setzen sich im Rahmen der Kostenkontrolle durch flexible Plankostenrechnung für die jeweilige Istbeschäftigung der Bank zusammen aus gesamten fixen und jeweiligen variablen Kosten.

sind die auf die Istbeschäftigung umgerechneten Plankosten; siehe auch  Plankostenrechnung und   Abweichungsanalyse.

Vorhergehender Fachbegriff: Sollkaufmann | Nächster Fachbegriff: Sollkosten-Vorgabe



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Mühlenkonvention | Depotstimmrecht | Stützungskauf

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon