Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

stufenweise Fixkostendeckungsrechnung

Stufenweise Fixkostendeckungsrechnung (SFD) (Fixkostendeckungsrechnung, mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung, mehrstufiges direct costing, Schichtkostenrechnung) ist ein Verfahren zur langfristigen Programmoptimierung, bei dem der Fixkostenblock (Fixkosten) in mehrere Schichten aufgespalten und bestimmten Bezugsobjekten (Einzelerzeugnis, Erzeugnisgruppe, Betriebsbereich, Gesamtunternehmung) verursachungsgerecht, also ohne Schlüsselung zugerechnet wird.

Problem:
(1) Die Entscheidung, das Programm zu straffen, gilt nur langfristig. Kurzfristig, also vor Stillegung oder Verkauf der entsprechenden Spezialabteilungen, -werkzeuge und -maschinen, sind alle Produkte mit positiven Deckungsbeiträgen im Sortiment zu halten.

(2) Es kann übergeordnete Gründe absatz- und sortimentspolitischer Art geben, die gegen einen partiellen Produktionsverzicht sprechen. Dann zeigt die SFD, was es kostet, die entsprechenden Produkte (Produktgruppen, Bereiche) weiter durchzuschleppen.

Beispiel:
Bei praktischer Durchführung der SFD ermittelt man zunächst den Dekkungsbeitrag je Erzeugnisart (Sorte, Artikel) und zieht von diesem die der Erzeugnisart zurechenbaren Erzeugnisfixkosten ab. Als Ergebnis erhält man einen Restdeckungsbeitrag Nr. 1 (RDB I). Danach faßt man die Erzeugnisse zu Gruppen zusammen und zieht vom RDB I je Gruppe die Erzeugnisgruppenfixkosten ab. Als Ergebnis erhält man einen Restdekkungsbeitrag II. Faßt man die Gruppen zu Bereichen zusammen und zieht vom RDB II je Bereich die Bereichsfixkosten ab, erhält man den Restdeckungsbeitrag III. Nach Abzug der Unternehmensfixkosten vom RDB III aller Bereiche ergibt sich der Nettogewinn.

Vorhergehender Fachbegriff: Stufenweise Fixkostendeckung | Nächster Fachbegriff: Stufenwertzahlverfahren



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : AstR | Dach-Hedgefonds | Programme Europeen de Traduction Automatique de Conception Avancee

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon