Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Taylorscher Grundsatz

Während der Fayolsche Grundsatz der Einheitlichkeit der Auftragserteilung von der Einheitlichkeit von Leitung und Anweisung beim Leitungssystem der Unternehmung ausgeht, beruht der Taylorsche Grundsatz auf einer Trennung der Leitung von der Auftragserteilung. Beim Taylorschen Funktionssystem ist für jeden Funktionsbereich ein Meister zuständig, der für seinen Bereich Anweisungen an den Arbeiter gibt. Ein Arbeiter erhält dann von mehreren Meistern seine Anweisungen, wobei es zu Kompetenzkonflikten kommen kann. Mehrliniensystem

Vorhergehender Fachbegriff: Tayloristischer Ansatz | Nächster Fachbegriff: Täglich fällige Einlagen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Auslandsforderungen | Massenfertigung | bull

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon