Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Online-Ausschreibungen

dienen der Vorbereitung einer Auftragsvergabe und eignen sich zur Ermittlung des aktuellen Markt­preises sowie zur Lieferantenselektion. Die elektronische Abbildung des Ausschreibungsprozesses er­folgt über eine Internetplattform (Electronic Procurement System), die entweder vom Ausschrei­benden selbst oder einem   Procurement Service Provider betrieben werden kann. Ausgewählte Liefe­ranten werden aufgefordert, innerhalb einer bestimmten Frist Angebote zu einem spezifizierten Bedarf über die Internetplattform abzugeben. Dabei können die Ausprägungen  RFI,  RFP und   RFQ unterschieden werden. Siehe auch   Electronic Procurement (mit Literaturangaben).

Vorhergehender Fachbegriff: Online-Auktionen | Nächster Fachbegriff: Online-Banking



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : fiduziares Geld | Muster | IMF

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon