Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

piecemeal social engineering

politische Strategie, derzufolge eine Reformpolitik der kleinen Schritte abrupten Änderungen bzw. Revolutionen von sozialen Systemen vorzuziehen ist. Der Wissenschaftstheoretiker und Philosoph Karl R. POPPER, der der geistige Vater dieser politischen Auffassung ist, begründet diese wie folgt: Revolutionen stellen Versuche dar, sozialen Ideen bzw. Utopien zum Durchbruch zu verhelfen. Derartige umwälzende Änderungen des Sozialgefüges können immer nur gegen den Widerstand erheblicher Teile der Bevölkerung durchgesetzt werden. Da aber große soziale Ideen und Utopien sich auch wie Theorien irgendwann als falsch erweisen werden (Kritischer Rationalismus), kann ihre gewaltsame Durchsetzung das damit verbundene menschliche Leid nie rechtfertigen. Nach POPPER ist es besser, Theorien statt Menschen sterben zu lassen. Diskussionen, Ringen um Kompromisse und Oberzeugungsarbeit als friedliche Möglichkeiten zur Konfliktlösung bzw. als Techniken des piecemeal engineering müssen gegenüber Gewalt und Revolution stets den Vorzug erhalten. trial and error, laufende Korrekturen geringfügiger Fehlentwicklungen sind besser als großangelegte Rettungsmaßnahmen zur Beseitigung erheblicher katastrophaler Zustände. Kritiker weisen v.a. auf die Unklarheit der zugrunde liegenden Konzepte hin. Es ist praktisch nicht immer einfach zu bestimmen, wann eine Veränderung aufhört, klein zu sein und in eine große Umwälzung übergeht. Hinzu kommt, dass graduelle Veränderungen mit langwierigen Anpassungsprozessen verbunden sein können, die mit erheblichen und andauernden Nachteilen für große Teile der Bevölkerung verbunden sind. Im Zusammenhang mit der Transformation der früheren sozialistischen Systeme des Ostblocks wird deshalb oft gefragt, ob nicht ein »big bang« (Änderung auf einen Schlag) eine raschere Entwicklung zur Folge hätte und deshalb insgesamt besser wäre als eine Politik der kleinen Schritte.

Vorhergehender Fachbegriff: piecemeal engineering Stückwerk | Nächster Fachbegriff: Piggy Back Traffic



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Nichtveranlagungsbescheinigung | Gesamtkapitalrendite | Annuitätenanleihe

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon