Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Verband südostasiatischer Staaten

(engl.) Association of South-East Asian Nations (ASEAN). Gegr. am 08.08.1967 in Bangkok. Sitz des Generalsekretariats: Jakarta, Indonesion. Mitglieder: Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Thailand, Vietnam. Ziel: Förderung der regionalen Zusammenarbeit auf politischem, wirtschaftlichem, sozialem, kulturellem, technischem, wissenschaftlichem und administrativem Gebiet zur Festigung der Stabilität und des Friedens in Südostasien. Organe: Gipfelkonferenz der Staats- und Regierungschefs; auf ihr werden politische Richtungsentscheidungen getroffen (Asean-Gipfel). Ministerkonferenz; dies ist der jährlich tagende Rat der Außenminister, der die politischen Leitlinien formuliert und das wichtigste Entscheidungsorgan darstellt. (Ihr ist ein Ständiger Ausschuss unterstellt, der sich aus dem Außenminister des — jährlich in alphabetischer Reihenfolge wechselnden — Gastgeberlandes und den dort akkreditierten Botschaftern der anderen Mitgliedstaaten zusammensetzt; er führt die laufenden Geschäfte.) Treffen der Fachminister. Hinzu kommen noch sechs Ausschüsse. Jedes Mitgliedsland verfügt über ein nationales ASEAN-Sekretariat, das für die Durchführung von Programmen im eigenen Land zuständig ist und eng mit dem Generalsekretariat zusammenarbeitet. ASEAN pflegt intensive Kontakte zu den wichtigsten Welthandelsländern (z. B. durch die Abhaltung gemeinsamer Konferenzen). Die Fortschritte auf dem Gebiet der Handesliberalisierung sind relativ unbedeutend. Die enorme kulturelle, religiöse, ideologische und politische Vielfalt sowie die beträchtlichen ökonomischen Unterschiede innerhalb der ASEAN-Staaten erschweren ein engeres Zusammenrücken. Der Dialog wird auch durch unterschiedliche Haltungen gegenüber dem „Westen" im Allgemeinen und die Einstellung zur Globalisierung im Besonderen erschwert. S. a. Asiatische Freihandelszone (AFTA). Der weltpolitische Einfluss der ASEAN-Staaten ist aber gestiegen. http://www.aseansec.org

Vorhergehender Fachbegriff: Verband für Arbeitsstudien und Betriebsorganisation | Nächster Fachbegriff: Verbandsökonomik



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : IBF | Baumanalyse | Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunications (SWIFT)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon