Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Aktivtausch

Ein (oder mehrere) Aktivposten der Bilanz nimmt zu, gleichzeitig nimmt ein anderer (oder mehrere andere) Aktivposten ab (z. B. Barauszahlung vom Kontokorrentkonto). Die Länge der Bilanzseite bleibt dabei unverändert (Ggs. Passivtausch).

Geschäfts vorfalle, die den Bestand von mindestens zwei auf der Aktivseite der Bilanz und damit zum Vermögen gehörenden Konten verändern, bewirken immer die Abnahme des einen und die Zunahme des anderen Bestandes. Dadurch ändert sich nicht der Gesamtwert, sondern nur die Zusammensetzung des Vermögens.

ist ein Geschäftsvorgang, durch den eine gegenläufige Veränderung von Bilanzpositionen innerhalb der Aktiva um die gleiche Gesamtsumme stattfindet. Die Bilanzsumme bleibt dabei unverändert. Beispiel: Warenverkauf, Wert DM 100.000,-; dadurch Abnahme der Warenbestände um DM 100.000,- sowie Zunahme (bei Barverkauf) des Kassenbestands um DM 100.000,-.

Vermögensumschichtung

Austausch von Vermögenspositionen auf der Aktivseite der Bankbilanz, z.B. Verkauf eigener Wertpapiere der Bank - Aktivminderung - gegen Gutschrift des Gegenwertes auf Zentralbankkonto - Aktivmehrung. Es handelt sich um einen erfolgsneutralen Vorgang und einen solchen, der auf die Höhe der Bilanzsumme keinen Einfluss hat. Ggs.: Passivtausch.

Veränderung der Vermögensstruktur, ohne dass sich die Bilanzsumme verändert. Ein Aktivtausch ermöglicht die Gewinnung liquider Mittel und kann daher als Finanzierungsvorgang betrachtet werden. Beispiel: Finanzierung aus Abschreibungen.

Tausch zwischen zwei Aktivposten der Bilanz. Beispiel: Ein Kunde begleicht eine fällige Rechnung in bar.
(1) Mehrung des Aktivpostens “Kasse” (= Buchung im Soll),
(2) Minderung des Aktivpostens “Forderungen” (= Buchung im Haben). Siehe auch   Passivtausch,   Aktiv-/Passivmehrung,   Aktiv-/Passivminderung,   Buchführung und   Jahresabschluss.

Vorhergehender Fachbegriff: Aktivseite der Bilanz | Nächster Fachbegriff: Aktivzinsen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Sortenhandel | Umsatzindex | Kontrollkosten

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon