Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Passivtausch

Ein (oder mehrere) Passivposten der Bilanz nimmt zu, gleichzeitig nimmt ein anderer (oder mehrere andere) Passivposten ab (z.B. kurzfristige Schulden werden in langfristige prolongiert). Die Bilanzseite bleibt dabei unverändert (Aktivtausch).

Geschäftsfälle, die den Bestand von mindestens zwei auf der Passivseite der Bilanz und damit zum Kapital gehörenden Konten verändern, bewirken immer die Abnahme des einen und die Zunahme des anderen Bestandes. Dadurch ändert sich nicht der Gesamtwert, sondern nur die Zusammensetzung der Schulden.

ist ein Geschäftsvorgang, durch den eine gegenläufige Veränderung von Bilanzposten innerhalb der Passiva stattfindet. Die Bilanzsumme bleibt unverändert. Beispiel: Erhöhung des Eigenkapitals aus Rücklagen (siehe auch Berichtigungsaktien).

Vermögensumschichtung

»Austauschen« von Positionen der Passivseite der Bankbilanz. Dadurch ändert sich zwar die Struktur dieser Bilanzseite, jedoch nicht das Bilanzvolumen (die Bilanzsumme).

Tausch zwischen zwei Passivposten der Bilanz. Beispiel: Wir überweisen fällige Liefererrechnung von unserem überzogenen Bankkonto.
(1) Minderung des Passivpostens „Verbindlichkeiten aus Lieferun­gen und Leistungen” (= Buchung im Soll),
(2) Mehrung des Passivpostens „Verbindlichkeiten gegen­über Kreditinstituten” (= Buchung im Haben). Siehe auch   Aktivtausch,   Aktiv-/Passivmehrung, Aktiv-/Passivminderung,   Buchführung und   Jahresabschluss.

Vorhergehender Fachbegriff: Passivseite der Bilanz | Nächster Fachbegriff: Passivwechsel



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : International Air Transport Association | NIKKEI | Asian Development Bank

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon