Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Average Rate Option (ARO)

Eine europäische Option (ihre Ausübung ist nur am Ende der Laufzeit möglich), bei der eine Serie von Referenzkursen zur Ermittlung des Ausübungswertes der ARO am Laufzeitende maßgeblich ist. Der Kunde wählt (wie bei jeder anderen Option) den Optionstyp (Call oder Put), den Strike-Preis, die Laufzeit und zusätzlich die Zeitpunkte der Feststellung der einzelnen Referenzkurse. In der Regel wird hier das amtliche Frankfurter Devisenkursfixing an jedem Monatsende über die Gesamtlaufzeit gewählt.
Beispiel: Kauf einer USD Call/DEM Put ARO, Strike 1.700, Laufzeit sechs Monate und vier relevante Fixingkurse am jeweiligen Monatsende (die Prämie wird in diesem Beispiel vernachlässigt). Gleichzeitig erwirbt der Kunde an den jeweiligen Fixingtagen USD gegen DEM im Frankfurter Devisenkursfixing zum Beispiel zu folgenden Kursen: 1,6800,1,7200,1,7800 und 1,7100 DEM/USD. Am Laufzeitende ermittelt sich aus den vier Fixingkursen der durchschnittliche Fixingkurs. Dieser beträgt 1,77225 DEM/USD. Der Kunde hat also USD um durchschnittlich 2,225 Pfg./DEM zu teuer im Vergleich zu seinem Kalkulationskurs von 1,700 erworben (vgl. Strike-Preis).
Dieser Differenzbetrag wird vom Stillhalter (Verkäufer) der ARO am Laufzeitende dem Kunden erstattet und subventioniert nachträglich die im Durchschnitt zu teuer erworbenen USD. Werden bedingt durch variable Volumina der Cash-flows die einzelnen Fixingkurse zu den jeweiligen Zeitpunkten noch unterschiedlich gewichtet, so handelt es sich um eine «Weighted Average Rate Option (WARO)». ARO’s sowie WARO’s weisen gegenüber einer Serie von Einzeloptionen, die der Kunde alternativ hätte erwerben können, eine teilweise erheblich günstigere Prämie als die Summe der Prämien der Einzeloptionen auf. Dieser Prämienvorteil wird um so größer, je häufiger jeweilige Referenzkurse festgestellt werden sollen (zum Beispiel tägliche Fixingkurse), da etwaige Kursüber- oder Kursuntertreibungen stärker geglättet werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Average Rate Cap | Nächster Fachbegriff: Average-linkage-Methode



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kostenbericht | Landabgaberente | Aussonderung im Konkurs

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon