Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bankplatz

Bezeichnung für einen Ort, an welchem sich in der Bundesrepublik eine Zweiganstalt (Landeszentralbank) der Deutschen Bundesbank oder die Zweigstelle einer Landeszentralbank befindet.
Für Bankplätze galten früher höhere Mindestreservepflichten (für Sicht- und Spareinlagen von Gebietsansässigen) als für Nebenplätze (Nebenplatzprivileg).

Städte, in denen sich (als Niederlassungen der Bundesbank) die Landeszentralbanken befinden, bezeichnet man als Bankplatz.

Bez. f. Orte, an denen sich eine Stelle der Bundesbank befindet. Hat seit der Entstehung des ESZB an Bedeutung verloren.

Ort, an dem sich eine Niederlassung einer Landeszentralbankbefindet. In der Bundesrepublik gibt es rund 200 Bankplätze.

Ort, an dem die Deutsche Bundesbank eine Zweiganstalt (Niederlassung der zuständigen Landeszentralbank) unterhält. Für Bankplätze galten bis 1977 höhere Mindestreservesätze als für Nebenplätze (Progressionsstaffelverfahren). Dies hatte besondere Bedeutung beim Rediskont, da nur an einem Bankplatz zahlbar gestellte Wechsel rediskontfähig werden.

Städte, in denen sich eine Landeszentralbank befindet, bezeichnet man als Bankplatz.
Landeszentralbanken sind Niederlassungen der Deutschen Bundesbank.

In Deutschland Bez. f. einen Ort, an dem sich eine Zweiganstalt der Deutschen Bundesbank (Hauptverwaltung) oder eine Zweigstelle (Filiale) einer Hauptverwaltung befindet.

Vorhergehender Fachbegriff: Bankorganisation | Nächster Fachbegriff: Bankprüfungen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Contingent Swap | Surrogatkonkurrenz | Arrowsches Paradoxon

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon