Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bankspesen

Gebühren, Provisionen und Spesen, die von Kreditinstituten für die von ihnen erbrachten Leistungen verlangt werden. Sie sind damit ein Teilelement des Bankpreises.
Bankspesen i. e. S. sind Auslagen, die im Namen und für Rechnung des Kunden getätigt wurden.
Die Berechnung von Gebühren, Provisionen und Spesen bildet einen Teil einer Strategie der Preispolitik (Prinzip der kleinen Mittel). Generell erlaubt diese Strategie die Möglichkeit, dem Kunden die Marktransparenz zu erschweren, andererseits eröffnet sie zahlreiche Verhandlungsspielräume, die im Endergebnis der Bank ein günstigeres Gesamtergebnis garantieren. Auf Verlangen der Bankkunden, aber auch aufgrund gesetzgeberischer Maßnahmen (Preisangaben-Verordnung, § 1 Abs. 1, S. 1) wird die gesonderte Berechnung von Bankspesen immer stärker zurückgedrängt, da der effektive Preis für die angebotene Leistung (z. Bankspesen beim Kreditgeschäft der Effektivzins) genannt werden muß.

Von den Banken für viele Geschäfte dem Kunden in Rechnung gestellte, meist von ihnen für ihn verauslagte oder pauschaliert berechnete Beträge. Sind weder Zinsen noch Bankprovisionen. Werden aber i. w. S. oft als diese mitumfassend verstanden.

Vorhergehender Fachbegriff: Banksicherheiten | Nächster Fachbegriff: Bankstellennetz



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Stückerfolg | Lexikographische Ordnung | Bilanzgleichung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon