Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Barrier Option

Eine Barrier Option hat im Vergleich zu herkömmlichen Optionen ein weiteres Ausstattungsmerkmal, nämlich die Barrier. Eine Barrier setzt ein Kassenniveau fest, welches nach Über- oder Unterschreiten eine Option aufleben («Knock-in-Option») oder erlöschen («Knock-out-Option») läßt. Beispiel: Kurssicherung einer USD-Verbindlichkeit.
Kauf einer USD Call/DEM Put Option, Strike 1,700, Laufzeit sechs Monate und einem Knock-out bei 1,6500 DEM/USD (eine Prämie wird vernachlässigt). Der Kunde ist bei einer USD-Aufwertung zum endgültigen Kalkulationskurs von 1,700 DEM/USD kursgesichert, solange der USD/DEM-Kassakurs während der Laufzeit nicht an oder unter 1,6500 DEM/ USD notiert. Sollte der USD/DEM-Wechselkurs mit 1,6500 DEM/USD oder darunter während der Laufzeit der Option notieren, so erlischt das erworbene Recht USD gegen DEM zu 1,700 DEM/USD am Laufzeitende zu erwerben. Für den Kunden empfiehlt sich in diesem Fall eine USD-Kauforder zu hinterlassen, die bei Erreichen der «Knock-out»-Schwelle ausgeführt wird. Der Kunde kann dann den gekauften USD-Betrag auf das Datum seiner USD-Verbindlichkeit durch einen Devisenswap prolongieren. «Knock-out»- oder «Knock-in»-Schwellen können während der gesamten Optionslaufzeit ein Optionsrecht entstehen oder erlöschen lassen (kontinuierliche «Knockout-Schwellen) oder an bestimmten Zeitpunkten, zum Beispiel dem letzten Tag der Laufzeit (diskrete «Knock-out»-Schwellen). Je weiter entfernt ein Knock-out-Niveau vom aktuellen Kassakurs, um so geringer ist die Prämienersparnis im Vergleich zu einer herkömmlichen Option. Barrier-Optionen verbessern die Gewinnschwellen bei Optionsstrategien unter Inkaufnahme eines zusätzlichen Risikos. Die Festlegung dieser Schwellen sollte daher unter Zuhilfenahme relevanter Chartpunkte aus der Technischen Analyse erfolgen.

Knock-out Optionen

Optionsschein mit Zwangsauslösung

Vorhergehender Fachbegriff: Barreserve | Nächster Fachbegriff: Barrier Options



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Erwerbslosigkeit | Perpetual Bonds | Computeranimation

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon