Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Component Value-Pricing

Die Aufsplittung eines Preises nach Leistungskomponenten. Kunden entscheiden sich oft auch deshalb für Wettbewerbsprodukte, weil diese ein geringeres Leistungsvermögen aufweisen und deshalb billiger sind. Generell kaufen Kunden die Qualitätsstandards eines Produktes mit, ob sie sie benötigen oder nicht. Dies zeigt sich deutlich bei Videogeräten mit Sonderfunktionen, die nur von wenigen Nutzern auch wirklich in Anspruch genommen werden. Beim Component Value Pricing kann der Kunde selbst bestimmen, welche Produkteigenschaften und -leistungen er kaufen und welchen produktbegleitenden Service er in Anspruch nehmen will. Solche Kompenenten betreffen unter anderem
- die Produktqualität: Bspw. die Maßgenauigkeit eines Maschinenteils oder die Reinheit eines Grundstoffs.
- die Lieferfrist (ob die Ware kurzfristig gebraucht wird oder langfristig bestellt wird).
- die Einhaltung des Liefertermins (ob für den Kunden Differenzen akzeptabel sind).
- die Qualität der Verpackung (ob für den Kunden bspw. Feuchtigkeitsschutz notwendig ist).
- Qualität und Umfang der technischen Unterstützung
- die Garantiezeit.
Unternehmen geben an Kunden Kostenvorteile weiter, wenn diese auf die entsprechenden Premiumvorteile verzichten wollen und bspw. lieber selbst eine Maschine abholen und aufbauen als diesen Service vom Lieferanten in Anspruch zu nehmen. Es gibt auch Unternehmen, die zur Auswahl in ihren Preislisten den Wert dieser Komponente aufführen.

Vorhergehender Fachbegriff: Compliance Procedures | Nächster Fachbegriff: Composite Reserve Unit



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : freie Rücklagen | Rentabilitätsplan | Rückwärtskoppelung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon