Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Dämpfungsmarketing

Die Reduzierung der Nachfrage aus strategischen Gründen. Hohe oder überhöhte Nachfrage in bestimmten Bereichen und zu bestimmten Zeitpunkten kann sich ertragsschmälernd auswirken. Dies ist bspw. der Fall, wenn aufgrund von Abnahmespitzen zusätzliche personelle oder materielle Kapazitäten vorgehalten werden müssen. Dämpfungsmarketing soll die Nachfrage steuern und dafür sorgen, dass der Absatz möglichst kontinuierlich verläuft. Bspw. soll es Fahrgäste veranlassen, Verkehrsmittel außerhalb des Berufsverkehrs zu nutzen. Dies wird durch entsprechende Tarif-Festlegungen erreicht. So gelten im öffentlichen Nahverkehr bei bestimmten Verkehrsverbündungen Seniorentarife nur zwischen 9 und 16 Uhr. Die Tourismusbranche »bestraft« Kunden, die für die Hauptsaison buchen, mit Zuschlägen. Mit Dämpfungsmarketing lässt sich auch erreichen, dass Kunden von ertragsschwache auf ertragsstarke Produkte ausweichen. Dies erfolgt bspw. durch entsprechende Beratungstaktik bei Kunden, die sich durch ein Sonderangebot anlocken ließen. Ihnen werden möglichst drastisch die Leistungs- und Qualitätsgrenzen des »Schnäppchenangebots« und dann die Vorzüge einer teureren Alternative dargestellt.

Vorhergehender Fachbegriff: Daytrading | Nächster Fachbegriff: Düsseldorfer Palette



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : ERP-Sondervermögen | Marketing-Philosophie | Arbeitsmarktforschung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon