Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Dividendenkontinuität

Im Rahmen einer Politik der Dividendenkontinuität wird den Aktionären über mehrere Jahre eine konstante Dividende gezahlt, d.h., die Schwankungen in den realisierten Gewinngrößen werden nicht an die Aktionäre weitergegeben. Mit den gleichbleibenden Dividenden im Zeitablauf soll den Aktionären eine stabile Erfolgslage signalisiert werden.

(dividend continuity, stability of rate) Variante der Dividendenpolitik einer Aktiengesellschaft, die auf eine kontinuierliche Dividendenzahlung über einen längeren Zeitraum hin abzielt. Starke einmalige Ertragseinbrüche, aber auch periodisch hohe Gewinne wirken sich im Rahmen dieser Politik nicht auf die Höhe der Dividendenzahlungen aus. Dividendenkontinuität wird in den Formen absolute oder relative Dividendenkontinuität praktiziert. Absolute Dividendenkontinuität äußert sich in festen jährlichen Dividenden, während sich eine relative Dividendenkontinuität langfristig in einer leicht steigenden Dividende niederschlägt.

In Deutschland besteht im Gegensatz zu Großbritannien und den USA das Prinzip einer Dividendenkontinuität, da in diesen Ländern Dividenden
quartalsweise ausgezahlt werden und starken Schwankungen unterliegen können. Nach dem Prinzip der Thesaurierung sorgen die Gesellschaften in Deutschland in Jahren mit guten Geschäftsergebnissen durch Rückstellungen und Aufbau von Reserven dafür, dass auch in schlechteren Jahren eine kontinuierlich hohe Dividende ausgeschüttet werden kann.

Vorhergehender Fachbegriff: Dividendenkapitalerhöhung | Nächster Fachbegriff: Dividendenpapiere



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Fristenparallelität | Treppenzins | beziehungsmotivierter Führer

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon