Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Thesaurierung

Einbehaltung, d. h. Nichtausschüttung erzielter Gewinne eines Unternehmens.
Tilgung Rückzahlung einer Schuld.

siehe unter

>>> Gewinnthesaurierung,
>>> Selbstfinanzierung

Das heißt in etwa Schatzbildung. Thesaurierung bedeutet in der Sprache desprofessionellen Kapitaianlegers: Die Erträge aus einem Investmentfondswerden automatisch wieder angelegt, was dank des Zinseszinsejfekts zu eine schnelleren Kapitalvermehrung führt.

Lat. thesaurus = Schatz; bezeichnet zum einen das Horten von Geld oder Gütern, zum anderen die Verwendung von Unternehmensgewinnen zur Stärkung der Rücklagen anstelle einer Ausschüttung an die Eigentümer.

liegt vor, wenn bei Kapitalgesellschaften der Teil des Gewinns, der nicht zur Ausschüttung, sondern zur Einbehaltung vorgesehen ist, der Eigenkapitalposition Rücklagen zugeführt wird. Thesaurierung ist somit ein Mittel zur Selbstfinanzierung, wobei deren Ausmass in erheblichem Umfang von der Gewinnverwendungspolitik (Gewinnverwendung) der Unternehmensleitung bestimmt wird. Thesaurierte Gewinne unterliegen in voller Höhe der Körperschaftsteuer; der Körperschaftsteuertarif beträgt 5 0% . 

Erhöhung der Rücklagen eines Unternehmens zur Stärkung der Liquidität anstelle einer Ausschüttung der Unternehmensgewinne an die Anteilseigner. Auch die Wiederanlage von Zinsen und ähnlichen Erträgen aus Wertpapieren, die nicht ausgeschüttet, sondern in neuen Wertpapieren angelegt werden.

Einbehalten von Gewinnen zum Zweck der offenen Selbstfinanzierung (Innenfinanzierung). Die Alternativverwendung der Gewinne ist deren Ausschüttung an die Eigenkapitalgeber.

Vorhergehender Fachbegriff: Thesaurieren | Nächster Fachbegriff: Thesaurierungsfonds



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Börsenzulassungsprospekt | Kundenforschung | Hasard-Regel (Maximax-Regel)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon