Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Reserven

Rücklagen

1. Kurzbezeichnung für Liquiditätsreserve.
2. Kurzbezeichnung für Mindestreserve.
3. Kurzbezeichnung für stille Reserve(n), Rücklage(n)
4. Allg.: Rücklage, Rückstellung usw.



Beim Abschluss einer Lebensversicherung - besonders bei Kapital- und Rentenversicherungen - sollte sich ein Interessent die Reserveposition des entsprechenden Unternehmens genau anschauen. Diese sind für die Sicherheit der Ertragserwartungen und damit für die Gesamtrendite ausschlaggebend. Nur wenn ein Versicherer auf die richtige Vermögensstruktur setzt und auch in riskantere Kapitalanlagen wie Aktien investiert, hat er die Chance, höhere Kapitalerträge als auf den Rentenmärkten zu erwirtschaften. Mehr Risiko kann sich ein Unternehmen aber nur leisten, wenn es über entsprechende Reserven verfügt. Struktur der Reserven 1997: Inhaber-Schuldverschreibungen: 12 Grundstücke und Bauten: 10 Aktien, Investmentanteile, Beteiligungen, übrige Kapitalanlagen: 78 1999: Inhaber-Schuldverschreibungen: 3 Grundstücke und Bauten: 12 Aktien, Investmentanteile, Beteiligungen, übrige Kapitalanlagen: 86 Quellen: Bundesbank,

Vorhergehender Fachbegriff: Reservelager | Nächster Fachbegriff: Reserven, Stille



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Markenartikel | Engel-Blackwell-Kollat-Modell | Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise